Freitag, 25.08.17

Guten Morgen,

heute schließe ich mich den wunderschönen TB’s der letzten Tage an und teile mit euch ein paar Eindrücke aus Nienhagen, ein weiterer Ort, den wir vor zwei Wochen an der Ostsee besucht haben.

P1020858

P1020866

P1020874

Und natürlich teile ich heute den fleißigen Rudeldaumen auch nur zu gerne für den BE! Möge heute alles gut laufen und er ganz schnell wieder genesen!

P1020860

Und natürlich wünsche ich allen einen schönen Freitag und unserem reisenden E-Hasi einen weiteren feinen Urlaubstag!

DSC_0528

 

 

Advertisements

12 Gedanken zu “Freitag, 25.08.17

  1. Guten Morgen, 🙂

    wunderbare Fotos von der Ostsee. 🙂 Da hätte ich gestern zu gerne meine Füße reingesteckt. Die waren vom Laufen schon so heiß, dass ich ein Spiegelei drauf hätte braten können. 😉

    Die Daumen sind gaaanz feste gedrückt für den BE.

    Hier geht es gleich noch in die Altstadt und dann geht die Reise auch schon weiter Richtung Deutschland.

    Habt es fein und ich hoffe auf viele gute Nachrichten, auch weiterhin von deiner Mama, Claudia.

    Gefällt 1 Person

  2. Guten Morgen.

    Das TB ist wunderschön. Ganz tolle Fotos von tollen Motiven. 🙂

    Die Daumen sind gedrückt und alle guten Wünsche sind bei denen, die sie heute brauchen.

    Gleich mache ich meinen verspäteten Rundgang durch den Garten. Ich füttere ja die Vögel im Sommer auch. Nicht so intensiv wie im Winter, aber immer mal wieder. Die gefiederten Freunde finden ja auch noch so manches im Garten, was sie vertilgen können und sollen…
    Die letzten zwei Wochen aber habe ich bemerkt, dass sie „wie wild“ das Futter wegfressen. Morgens die Futterstellen gefüllt – abends alles verputzt. Hab ich noch nie so erlebt.

    Ansonsten tue ich so viel ich kann, für Biene, Hummel, Schmetterling und Co. Zu meiner ganz großen Freude.
    Ich habe es, glaube ich, schon erwähnt. Viele Landwirrte hier haben einen breiten Streifen von ihren Feldern unbearbeitet gelassen, bzw. mit Wildblumen eingesät. Da herrscht reges Treiben und Gesumse. Das freut mich sehr.

    Habt es fein heute.

    Gefällt 1 Person

  3. Guten Morgen,

    ich tue heute Morgen nichts anderes:

    Außer mich kurzfristig aufregen, dass ich am Freitag erfahre, dass nächste Woche mein Keller leer sein muss, weil Rohre eingebaut werden. Und das habe ich nicht mal vom Vermieter erfahren… grrrrr… Aber gut. Unmut rausgelassen, pauschalen Aufwandsersatz ausgehandelt und nun sieht die Welt wieder ein wenig besser aus. Außerdem habe ich mir gedacht, dass das gegen letzte Woche irgendwie gar nicht weiter schlimm ist… das Leben lehrt einem ja doch einiges!

    Gefällt mir

  4. Guten Morgen!

    Vielen Dank für die herrlichen Eindrücke,
    da geht einem MeerMenschen ja sowas von das Herz auf!
    🙂
    Und Danke auch für die Daumen,
    die kann es brauchen.

    Um Viertel vor Neun schrieb der BE, es gehe los.
    Nun versuche ich mit mittlerem Erfolg, mich per Tagesgedöns abzulenken.
    Gleich gehe ich erstmal zum Pflegekater.
    Und um halb Eins rufe ich dann mal im Krankenhaus an, ob er es hinter sich hat.

    Das mit dem Keller ist ja ärgerlich!
    Aber stimmt schon, solche Alltagsschikanen nimmt man immer noch lieber hin als Anderes.

    Mein letztes FerienWE ist angebrochen
    und ich kann es, wie jedesmal, nicht glauben.
    Immerhin scheint es nochmal ein sommerliches zu werden.

    Kommt alle gut durch den Tag!

    Gefällt 2 Personen

  5. Schönen guten Abend

    nach diesem doch sehr aufregenden Tag.

    Nachdem die um 14 Uhr auf Station immer noch sagten,
    ich soll später anrufen,
    bin ich einfach losgefahren.
    An der Pforte wußten sie dann, der BE ist jetzt auf der Intensiv.

    Es hat soweit alles gut geklappt.
    Und es geht ihm auch den Umständen entsprechend gut.
    Aber sie mußten während der OP umplanen und die Baustelle vergrößern.
    Deshalb hat es dann auch noch länger gedauert.

    Wenn alle Werte im grünen Bereich sind und keine Komplikationen auftreten,
    könnte er vielleicht morgen schon auf Station.
    Sonst bleibt er noch ein bis ein paar Tage auf der Intensiv.

    Günstigerweise habe ich gleich die Oberärztin getroffen,
    die konnte mir Genaueres erklären.
    Und die IntensivSchwestern sind ganz wunderbar.

    Nun müssen wir über die Nacht
    und dann sieht man weiter.

    Danke nochmal fürs Daumendrücken und Mitfühlen…
    das hilft wirklich!
    🙂

    Gefällt 3 Personen

    1. Du kannst mir glauben, dass auch hier in Radebeul weiter die guten Gedanken und Daumen beim BE sind. Wir waren noch Schmalspurbahn fahren und leckerst griechisch essen. Das war mein Wunsch, ich hatte irgendwie so Grillhunger. Die Tage in Tschechien waren toll, aber es ist auch schön, wenn man wieder alles versteht und eine Speisekarte lesen kann. 😉

      Am Mittag sind wir noch über die berühmte Karlsbrücke in Prag geschlendert.
      Schönen Abend!

      Gefällt 1 Person

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.