Dienstag, 05.09.17

Guten Morgen, 🙂

heute ist auch für mich Schluss mit dem Urlaub… Ich habe eine kleine Auswahl an Fotos vom ersten Zoobesuch und dem Highlight dort. Auch am Ende aller Tiergartenbesuch war es das Schönste, die Pandazwillinge in Wien zu sehen. 🙂

Panda, Tiergarten Schönbrunn

Panda, Tiergarten Schönbrunn

Panda, Tiergarten Schönbrunn

Panda, Tiergarten Schönbrunn

Habt einen feinen Dienstag. 🙂

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

K800_2008_0722Berlin0540

Advertisements

51 Gedanken zu “Dienstag, 05.09.17

  1. Guten Morgen, 🙂

    ach, was würde ich jetzt gerne nochmal in Wien am Gehege stehen…. Es ist ja manchmal echt schade, dass man soviel nur durch das Objektiv der Kamera beobachtet. Aber wenn man halt nur 1x dort ist….. 😉

    Seit 1 1/2 Stunden ist die Firma wieder Nr. 1 und ich arbeite mich durch die fast 200 Mails der letzten 2 Wochen. Langweilig wird mir bis zum Nachmittagstermin in der Augenklinik um 14 Uhr nicht. Kontrolle…. Aber ich konnte immerhin im Homeoffice starten.

    Habt einen schönen Dienstag. 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. Guten Morgen!

    Nun mal ehrlich, sind Pandas nicht einfach wunderbar?!

    Dieser Blick!!!
    Da hat man doch die Adoptionspapiere im Geiste schon ausgefüllt.
    🙂

    Dann wünsche ich Elke mal einen guten Wiedereinstieg und einen schikanefreien Augentermin.

    Ich hier habe heute mangels Probebühne frei.
    Der Gatte muß gleich zu seiner Ärztin.
    Ich muß den KatzenfeeSchlüssel zurückgeben.
    Und ein paar Einkäufe sind auch zu tätigen, jetzt, wo das hier kein SingleHaushalt mehr ist.
    😉
    Aber schon nach nur einer Probenwoche bin ich höchst dankbar für so einen geschenkten Austag.
    😉

    Habt’s alle gut!

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, die Papiere hätte ich sofort unterschrieben. Man überlegt sofort, Bambus im Garten anzupflanzen. Sie hätten es schön bei mir. 😉

      Das ist ja fein, dass du einen freien Tag bekommst. 🙂 Und dem BE wird es auch freuen. Dann hoffe ich, dass seine Genesung weiterhin so gut voran kommt. 🙂

      Gefällt mir

  3. Guten Morgen,

    was für ein aaarrrgher Start in den Dienstag. Immerhin, trotz all der Traurigkeit ist heute ein sehr sehr schöner Tag: mein Arbeitstag ist ein kurzer, weil es heute zum 70. Geburtstag einer sehr lieben Freundin (und Ex-Schwiegermama, was bedeutet, dass ich auf meinen langjährigen Ex-Freund treffe, was aber hoffentlich unproblematisch ist) geht, wo ich viele Menschen wiedertreffe, die ich schon lange nicht mehr gesehen habe und auf die ich mich sehr freue. Dann gab es auf dem Weg zur Arbeit Spät-Erdbeeren von Karls, die es eigentlich nur im Norden gibt und nur wenn dort Überschuss herrscht, werden die weiter verteilt. Da wir eines der letzten Erdbeerhäuschen bei uns im Kiez stehen haben, bin ich in den Genuss dieser tollen, sehr leckeren Erdbeeren gekommen und das ganz unerwartet… das ist schon was Besonderes. Und zu alledem gibt das Wetter hier einen wundervollen Spätsommertag, mit Temperaturen, die mir liegen. Eine kalte Nasenspitze, aber sonst ist alles mollig warm.. so mag ich das. Also besser geht heute nicht! Das muss auch mal genossen werden!

    Elke wünsche ich heute einen guten Start und nachher gute Ergebnisse und ansonsten euch allen einen wundervollen Dienstag!

    Gefällt 3 Personen

    1. Oh, über die Erdbeeren hätte ich mich auch riesig gefreut. Ich finde es so schade, dass die Beerenzeit zu Ende geht. 😦

      Dann wünsche ich dir einen schönen Geburtstag. Mit meiner Ex-„Schwiegermama“ habe ich auch noch ein sehr gutes Verhältnis. Wir telefonieren immer an Geburtstagen. Aber das mache ich auch mit meinem Ex-Lebensgefährten und seinem Bruder. Ich finde es schön, dass das so ist.

      Gefällt 1 Person

  4. Guten Morgen.

    Oh ja, Pandas sind sowas von hübsch und wenn sie noch so klein sind, finde ich sie ganz besonders knuffig.
    sehr schöne Fotos!

    Nach einem wunderschönen Wochenende wieder zurück. Das Wetter war wechselhaft, aber alles in allem gut.

    Schön, dass de BE wieder zuhause ist. Weiter alles Gute!!!
    Elke gutes Wiedereinarbeiten und ein gutes Ergebnis beim Kontrollbesuch.
    Claudia und Familie alles Liebe.

    Gestern gab es einiges zu erledigen……… 🙂

    Gefällt 2 Personen

  5. …….und zwar das:

    ich habe wieder eine Katze. :-)Ich habe sie aus einem Tierheim geholt. Dort wurde sie einfach in einem Karton vor der Türe abgestellt.
    Ein erster Vermittlungsversuch ist nicht optimal verlaufen. Jetzt wohnt sie bei mir.
    Ich habe sie zweimal vorher im Tierheim besucht.
    Der erste Tag und auch heute Nacht lief alles sehr gut.
    Sie frisst, benutzt ihr Katzenklo, hat neben mir auf dem Sofa gelegen, lässt sich streicheln , gibt Köpfchen und tretelt, Heute Nacht hat sie ein ganze Zeitlang am Fußende im Bett geschlafen.
    Im Tierheim hat sie sich in das hinterste Körbchen verkrochen und kam da fast nie raus. Mit Katzen will sie keinen Kontakt. Ihr neues Zuhause sollte ruhig sein, möglichst bei einer Einzelperson und keine kleinen Kinder.

    Ich hatte richtig Katzenentzug, nachdem keine Gartenkatze Kathi mehr hier war. Jetzt kann man meinen, dass ich doch Kathi hätte hier behalten können. Nein, das fand ich nicht in Ordnung. Kathi gehört zu ihren Leuten und eine Katze, die ständig rein und raus möchte, ist bei den Gegebenheiten hier, für mich nur sehr schwer machbar. Kathi hat sich auch ganz wunderbar eingelebt und ihre Leute sind froh, dass sie bei ihnen ist.

    Hier ist Sina. So hat man sie im Tierheim genannt und so soll sie auch bei mir heißen.

    Sina

    Sina

    Ein paar Daumen, dass alles weiterhin so gut verläuft, wären nicht schlecht.

    Gefällt 2 Personen

    1. Wie schön, wie schön, wie schön!!!!!!
      🙂
      Daß Du wieder eine Katze hast!
      Daß das eine so wunderschöne Miez ist!
      Und daß die nach einer fiesen Lebensphase bei Dir im Katzenparadies gelandet ist!
      🙂
      Da freu ich mich total mit!
      Ich fand eh immer, daß Du eine haben solltest.
      🙂

      Gefällt mir

      1. Die Miez ist wirklich total niedlich.
        Sie hat aber eine Besonderheit. Sie ringelt ihren Schwanz. Mich stört das nicht und es sieht auch irgendwie total niedlich aus. 🙂

        Gefällt mir

        1. Oh Hesi… das ist eine wunderschöne Mieze! Die hätte mir auch sehr gut gefallen und ich freu mich unglaublich für dich und für sie. Denn sie wird es total schön haben bei dir. Das weiß ich einfach! Wie alt ist Frau Sina? Und was sagt deine Mitbewohnerin dazu?

          Ach wie toll ist das denn… eine sehr schöne Nachricht!

          Gefällt mir

    2. Ich bin mir sicher, dass Sina (so heißt die Freundin meines Neffen auch. 🙂 ) sich bei dir wie im Katzenparadies fühlen wird. Ich bin sicher, sie merkt, wie sehr du die Vierpföter liebst und dass sie ein wunderschönes Zuhause bei dir hat.

      Ich finde, das ist eine ganz tolle Entscheidung und wünsche euch weiterhin gutes Gelingen zusammen.

      Aber wie bitte muss man drauf sein, so ein Geschöpf einfach in einem Karton abzustellen…..

      Gefällt mir

      1. Ja bei sowas bekomme ich immer direkt Hals und Wut und alles … Ich finde ja, egal, was für ein Lebewesen man in sein Leben lässt: wenn man sich dafür entschieden hat, dann hat man jede Verantwortung zu übernehmen! Das muss man sich halt vorher überlegen. Nur weil das ein Tier ist, kann man die Verantwortung doch nicht so achtlos wieder loslassen… wenn es gar nicht geht, aus wichtigen Gründen, muss man halt eine gute Lösung finden. Tiere leiden sehr unter solchen Dingen!

        Gefällt 1 Person

        1. Meiner Maskenbildnerin ist da gerade eine ganz üble Sache passiert.

          Sie wollte wieder eine Katze bei sich einziehen lassen.
          Und ich hatte ihr schon ganz hoffnungsfroh die Katzenzuflucht ans Herz gelegt.

          Aber dann hat sie von einer Züchterin (!!) in Ratingen einen schon etwas älteren Kastrater bekommen.
          Ein roter BurmaKater.
          Sehr niedlich, wenn man Burmesen mag.

          Aber er fraß so schlecht, obwohl er sich sonst auffallend wohl bei ihr fühlte.

          Nu stellt sich heraus:
          Der hat einen Tumor im Kiefer, eine chronische Kieferentzündung und mehrere schlechte Zähne.
          Wiegt nur 2,9 Kilo, weil er der Erkrankung wegen kaum fressen kann.

          Meine Maskenbildnerin ist völlig fertig.
          Ein so krankes Tier ist für sie momentan weder finanziell noch aufwandmäßig zu handlen.

          Das MUSS diese sogenannte Züchterin doch gewußt haben!
          Selbst, wenn sie vom Tumor nichts wußte,
          was, wenn sie ihre Tiere ordnungsgemäß checken läßt, eigentlich auch nicht sein kann…
          daß der Kater viel zu dünn ist und eine schwere chronische Krankheit hat,
          hat sie sicher gewußt.

          Ich finde, man sollte die Frau beim Veterinäramt anzeigen!
          So jemand darf doch nicht züchten!

          Gefällt 1 Person

          1. Zum einen genau das Whis42per und zum anderen überzeugt mich das wieder einmal mehr, dass es genau richtig ist, dass ich meine Katzen von den Katzen-Nothilfen, Katzenzufluchten oder wie auch immer hole: dort wird sich um die Katzen gekümmert und gerade auch bei der Stelle, von wo Line kommt, weiß man ganz genau vorher, woran man ist. Da wird nichts verschwiegen, was von dort festgestellt ist. Die haben genug Katzen, die schwer vermittelbar sind, weil sie FIV-Positiv oder Leukose-Positiv sind, aber das wird nicht verheimlicht. Auch alle anderen „Makel“ die den einen oder anderen stören werden, werden immer benannt, so weiß man genau, was auf einen zukommt. Wenn wir unseren Paule nicht mehr hätten, hätte schon längst von dort den einäugigen roten Kater adoptiert, der ansonsten sehr fit ist. Der ist wunderschön!

            Was ich sagen will: Katzenvermittler, auch Züchter sind ja Vermittler in einer Art, die sowas verschweigen… die dürften sich gar nicht mehr um Tiere kümmern!

            Gefällt 1 Person

      2. Ja, die Leute im TH können das auch nicht verstehen.
        Der nette Mann, der mir Sonntag vor acht Tagen alles über Sina erzählt hat was er wusste, hat auch kein Verständnis dafür, dass sie einfach so im Karton da stand. Sie war total verschüchtert.
        Er sagte aber, dass er dafür Verständnis hat, dass es Umstände gibt, dass man ein Tier nicht mehr behalten kann.
        Dann kann man es aber bringen, wenn es sonst keine Möglichkeit gibt. Und er meinte, dass viele Tiere es bei denen besser hätten als in manchem Zuhause…..

        Gefällt 1 Person

          1. Er hat sicher damit recht! Wieviele Leute holen sich Tiere, ohne vorher nachzudenken, was das bedeutet. Eben leider auch finanziell. Wenn ich nur an die Mutter des Lippenbärkindes denke, die ständig Tiere angeschleppt hat: ganz oft sind die Tiere dann leider „weggelaufen“ (offizielle Erklärung für die Kinder): Kann mir mal einer erklären, wie Hamster und Meerschweinchen aus Käfigen weglaufen???!!! Was mit den Tieren wirklich passiert ist, darüber mag ich nicht nachdenken. Als nächstes hatte sie dann Vögel, die waren zu laut und mussten weg. Dann hatte sie eine Katze: die war gestört und musste weg. Ich mag sowas gar nicht mehr hören, das macht mich so sauer!

            Gefällt mir

      3. Im KStA stand Sinas Geschichte, mit einem kleinen Foto dabei.
        Die machen das wöchentlich.

        Kurz vor Karneval hatte ich das das 1. Mal gelesen und es ging mir tagelang nicht mehr aus dem Kopf. Ich war damals schon fast unterwegs…… ich dachte aber, dass sie schnell vermittelt werden würde.

        Vor ungefähr zwei Wochen sah ich den Artikel erneut und hab sie sofort wiedererkannt.
        Den Namen wusste ich auch noch.

        Sie war zwischenzeitlich tatsächlich vermittelt, wurde aber wieder zurückgebracht.

        Bisher habe ich noch nichts Negatives entdecken können. Sina braucht Zeit.
        Im Moment hat sie sich auch zurückgezogen. Sowieso normal und bei ihr total verständlich.

        Gefällt 2 Personen

  6. Ich habe einen kompletten Bericht über Sina mitbekommen.
    Sie ist gechipt, kastriert, komplett durchgeimpft und auch gestern, bevor ich sie abgeholt habe nochmal untersucht( Blut/Urin) worden und auch nochmal geimpft worden.
    Frau S. hatte am Sonntag meinen Transportkorb dort abgegeben, damit sie nach der Untersuchung sofort da hinein kam.
    Die haben mich vereinbarungsgemäß kurz vor der Untersuchung angerufen und so war ich eine halbe Stunde später da, und da war sie schon reisefertig.

    Gefällt 3 Personen

  7. Zu früh gefreut.
    😦
    Der BE ist schon wieder drin in der Klinik.
    Daumen wäre schön.

    Auf Grund des Schmerzmittels hat sich ein Verdauungsproblem ergeben.

    Heute 6 Stunden in der Notaufnahme.
    Dann endlich aufs Zimmer.
    Und nun tuen sie hoffentlich noch zeitnah was!

    Ich bin entnervt.

    Habe aber jetzt wieder das Täschchen gepackt und düse wieder los.

    Gefällt 1 Person

      1. Er ist auf Station, aber es geht ihm schon wieder besser.
        Und mit ein bißchen Glück kriegen sie das Problem auch bis morgen in den Griff.

        Der Tag war echt für’n Arsch.
        Buchstäblich.
        😉

        Jetzt habe ich mir auf dem Heimweh Sonnenblumen gekauft.
        Und Crémant.
        Und gleich gibt’s Spaghetti…
        dann ist alles schon wieder ein bißchen besser.
        😉

        Gefällt 2 Personen

        1. Die Daumen bleiben gedrückt!

          Spaghetti sind toll. Bei mir gab es die eben auch. Einfach magere rohe Schinkenwürfelchen und ganz milde Pepperoni in Scheiben in Öl anbraten, Nudeln unterheben – fertig. Und sooo lecker.

          Die Haare sind wieder schön. 🙂

          Gefällt 1 Person

          1. Der BE hat vor kurzem beim Discounter mit L so kleine Gläser mit kleingeschnittenem, in Olivenöl eingelegtem Knoblauch gekauft…
            einmal rot mit Chili, einmal grün mit Kräutern…

            Spaghetti kochen, abgießen, im Spaghettitopf kurz zwei Löffel vom Knoblauch mit ein bißchen OÖl strecken und leicht anbräunen, bis es duftet…die gekochten Nudeln hinein…
            und ordentlich Parmesan drüber.

            Leibessen!!!
            😉

            Gefällt 2 Personen

  8. Ick froi mir grad immer noch ein Loch in den Bauch,
    daß bei der Frau Hesi wieder ein Katzentier eingezogen ist.
    😉
    Und diese kleine runde Maus finde ich wirklich besonders nett.

    Und nachdem ich mich heute vorwiegend gefrustet und geärgert habe…

    über unnötige Schikanen,
    über zu lange Informationswege,
    über undurchschaubare Aktionsketten…

    bin ich gerade wieder vorwiegend glücklich und zufrieden,

    daß das potentiell Schlimme sich als schmerzhaft Lästiges entpuppte
    und zwar nichts so war, wie geplant,
    aber auch nichts so, wie befürchtet.

    Gefällt 2 Personen

  9. Oh da bin ich jetzt aber erleichtert Whis42per. Man bekommt ja gleich einen Schreck. Dann drücke ich euch die Daumen, dass du den BE morgen gleich wieder in Empfang nehmen kannst. Ich vermute mal, dass es genau das Umgekehrte von dem war, was meine Mutter nach dem Krankenhaus hatte!

    Gefällt mir

  10. So und bevor ich ins Bett gehe:

    Mein Daymaker war heute die schöne Sina und ihr tolles Happy End bei Hesi. Ich finde die kleine Dame unheimlich hübsch und freu mich sehr über ihr neues Zuhause.

    Und nun wünsche ich allseits gute Nacht!

    Gefällt 2 Personen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.