Donnerstag, 21.09.17

Guten Morgen,

ich habe lange nach Bildern von Lars geschaut, bis mir wieder die „Kürbisgeschichte“ einfiel

DSC_1709

Damals als die großen Eisbären Kürbisse bekamen und der Pfleger (oH) auch noch die Kiste mit ins Wasser geworfen hat! Was man wohl damit machen kann, hat sich Lars damals überlegt! Lars, nicht nur hübsch, sondern auch schlau nahm beides mit

DSC_1718

packte logischerweise den Kürbis in die Kiste

DSC_1729

und ab damit auf die Felsen, wo man „trara“ den feinen „Fang“ präsentieren konnte:

DSC_1749

Und ohne Lars hätte es auch niemals ihn gegeben:

DSC_1327

Habt einen feinen Donnerstag!

 

 

Advertisements

14 Gedanken zu “Donnerstag, 21.09.17

  1. Guten Morgen, 🙂

    was für eine schöne Geschichte…. 🙂 Danke für die Erinnerungen, Claudia….
    Ja, ohne diesen Prachtbären gäbe es seine Kinder Knut (der uns ja alle zusammen gebracht hat), Anori, Fiete und die Zwerge in Aalborg nicht. Auch durch sie habe ich unzählige wunderbare Stunden erlebt. Nun ist er wieder bei seinen Frauen….

    Es ist Donnerstag, heute bin ich wieder im Büro in FFM und der Jetlag hat sich wirklich sehr verbessert durch den gestrigen Tag. Es wird auch Zeit. 😉

    Ich bin mal fleißig und wünsche einen schönen Donnerstag.

    Gefällt 1 Person

  2. Guten Morgen!

    Ja, schlau war er auch noch, der weltschönste Papabär!
    Und ein Gentlebear war er.
    Und nie wieder habe ich jemand so appetitlich Walnüsse essen sehen wie ihn.
    😉

    Die Sonne scheint.
    Heute kein früher Hochnebel und keine Morgenschauer.
    Dafür ein weiterer langer Tag mit zwei Proben und Vorstellung.
    Ich sehne schon den Sonntagmorgen herbei!
    Das Schlafdefizit wächst.

    Kommt gut durch diesen Donnerstag!

    Gefällt 2 Personen

  3. Guten Morgen,

    die Sonne kämpft sich heute hier auch schüchtern durch… alles in allem ist das bislang ein Spätsommer/Frühherbst den ich mir gefallen lasse. Auch gestern Nachmittag konnten wir sehr fein in der Sonne sitzen und plauschen. Und wenn das Wetter so über das Wochenende anhält, bin ich hochzufrieden!

    Ich wünsche euch einen schönen Tag, und Whis42per einen schnellen Arbeitstag… so lange Tage schlauchen ganz schön!

    Gefällt 1 Person

      1. Ja soweit war alles gut. Und wie auf jeder meiner persönlichsten Beerdigungen, hatte auch diese Beerdigung wieder eine sehr persönliche Eigenheit: Der Friedhof liegt neben einem Sportplatz. Als wir zur Grabstelle gingen, war dort gerade eine Veranstaltung, bei der die Namen der Starter/Spieler/ was auch immer genannt wurden. Als dann der Beerdigungsakt stattfand, wurde die Deutsche Nationalhymne gespielt. Wenn man bedenkt, dass Franks Vater syrischer Abstammung ist, aber lange in Deutschland gelebt hat, war das schon wieder ein kurzer Schmunzelmoment… Ich denke, er hätte einen passenden Kommentar dazu gehabt, der Lippenbär-Vater. Danach die Feier war sehr schön, sie wurde von den Bediensteten seiner ehemaligen Arbeitsstelle ausgerichtet und sie hatten sich viel Mühe gegeben. Da es eine Herberge für Obdachlose und sozial auf die schiefe Bahn geratende Männer (und auch Frauen) ist, wurden wir auch über viele Projekte informiert (für die auch die Spendengelder gedacht waren, die man statt Blumenschmuck erbringen konnte). Am Ende sind wir alle mit Töpferwaren aus der dortigen Werkstatt nach Hause gegangen, die wir ebenfalls gegen kleine Spenden erwerben konnten und nun habe ich eine weitere, wirklich wunderschöne Giraffe in meiner Sammlung, außerdem ein tolles Windlicht und zwei Pilzen für die Herbstdeko und alles in allem eine feine Erinnerung an diesen Tag. Eine gute Freundin der Familie hat einen wunderschönen Kuchen für den Lippenbär-Vater gebacken, der ja auch absoluter Boot-Fanatiker war und ein eigenes Holzboot gebaut hatte. Ich schicke die Torte mal in der WA-Gruppe.

        Gefällt 1 Person

        1. Auch wenn es immer blöd klingt,
          aber ich finde es schön,
          wenn man von einer Beerdigung sagen kann,
          daß sie dem Verstorbenen selber wohl gut gefallen hätte.
          Und was Du von der gestrigen erzählst,
          das liest sich ganz danach.

          Gefällt 2 Personen

  4. Definitiv und auch die Mutter von Herrn Lippenbär war ganz seelig, weil alles so gut gelaufen ist und sie soviele nette Begegnungen mit Mitarbeitern hatte, was sie sehr getröstet hat an diesem Tag!

    Gefällt 1 Person

  5. Gerade wollte ich mich über den Rückstand meines Glubb beschweren. Schon kam eben der Ausgleich. Etwas glücklich, aber da sehen wir ja gerne drüber hinweg. 😉

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.