Dienstag, 28.11.17

Guten Morgen, 🙂

heute gibt es ein kleineres TB, wir haben ja alle momentan nicht so viel Zeit. Aber die Zebras verdienen auch mal Aufmerksamkeit. 😉

Hartmann-Bergzebra

Hartmann-Bergzebra

Hartmann-Bergzebra

Hartmann-Bergzebra

Hartmann-Bergzebra

Hartmann-Bergzebra

Hartmann-Bergzebra

Hartmann-Bergzebra

Habt einen schönen Tag mit hoffentlich nur guten Nachrichten. 🙂

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

K1024_2010_0716BerlinZoo0354

14 Gedanken zu “Dienstag, 28.11.17

  1. Guten Morgen, 🙂

    was für ein Wetter. 🙄 Es schüttet seit gestern durch. Dementsprechend ist das Auto mehr nach FFM geschwommen, denn gefahren. 😉 Aber wenn ich mir vorstelle, das wäre schon der Unaussprechliche…. Dann wäre ich daheim eingeschneit….

    Ich hoffe, es wird ein Tag ohne schlechte Nachrichten. 🙂

    Gefällt mir

  2. Guten Morgen!

    Ja, ich freue mich immer sehr, daß es trotzdem schöne TBs gibt,
    auch wenn alle soviel Anderes zu tun und im Kopf haben!
    🙂
    Klein ist das heute ja auch gar nicht
    und Zebras finde ich immer wieder wunderschön!

    Ich habe den gestrigen Abend zur Gestaltung und Bestellung der Familienweihnachtsgeschenke genutzt.
    Und zum frühen Rückzug aufs Bett.
    Richtig früh geschlafen habe ich dann zwar doch nicht,
    aber schon allein das Langlegen hat gut getan.

    Heute Probe, Klinik, Bauernhof.
    Da freue ich mich jetzt schon wieder auf den Moment,
    wo ich mich auf dem Bett ausstrecken kann.
    😉

    Habt alle einen guten Tag!

    Gefällt 1 Person

  3. Guten Morgen,

    ach die Zebras. Wir haben ja auch Zebra-Nachwuchs. Das TB ermahnt mich, bald mal wieder den Zoo zu besuchen! Dieses Jahr ist irgendwie alles aus den Rudern gelaufen… 😦

    Aber deine Bilder sind fein!

    Sehr freuen tut mich auch, dass der BE nun in so guten Händen ist. Das lässt hoffen, dass man die Ursache nun doch bald mal findet?!?!!!

    Whis42per dir wünsche ich auf jeden Fall dass du weiterhin so gut durchhälst. Wieviel Kraft das kostet, für andere da zu sein, das merke ich dieses Jahr auch. Drei Todesfälle, diverse Krankheitsgeschichten und damit zusammenhängende Sorgen und die Trennung meiner besten Freundin, bei der die Katastrophenmeldungen kein Ende nehmen… das ist auch für die, die nicht betroffen sind, aber Zuhören und helfen eine Belastung!

    Gefällt mir

  4. Kurze Nachricht aus dem Chaos.

    Nun ist der BE samt Katheter (aber momentan schmerzfrei ToiToiToi) zuhause
    und wird so morgen an die Urologen weitergereicht.

    Lapidares Abschiedswort des Krankenhausarztes:
    „Wenn es nichts Urologisches ist, können sie ja wiederkommen.“

    Langsam werde ich so richtig sauer.

    Gefällt mir

      1. Supi… sowas ist ja auch was ganz Feines! Der darf ja ewig auch nicht drin bleiben! Die Bettnachbarin meiner Mutter hat sowas dauerhaft … daher weiß ich da so gut Bescheid. Eine Woche lang hatte ich thematisch auch damit zu tun 😉

        Gefällt mir

  5. Ich meine, es ist ja nicht so,
    daß wir scharf wären auf Krankenhausaufenthalte.
    Wenn der Urologe morgen früh sagt, das können wir auch hier regeln,
    dann sind wir auch nicht traurig.
    Aber dieses Herumraten und EinfachWeiterreichen finde ich irgendwie unmöglich.
    Vor allem, wenn man es sozusagen selber organisieren muß.
    Was machen eigentlich Leute, die allein sind?

    Gefällt mir

    1. Da hast du recht. Ich frage mich das auch oft, wenn das Heim meine Schwester oder mich anruft, wenn etwas mit meiner Mutter ist. Wir regeln das ja dann immer. Dass keine Schwester aus dem Heim einfach mit zum Arzt kann, ist genauso klar. Es ist echt schwierig. 😦

      Gefällt mir

  6. So ich bin gleich erstmal unterwegs! Feierabend. Dann sind noch Dinge zu erledigen bevor bei uns der Feierabend einkehrt. Wer Zeit und Lust hat: heute Abend gibt es auf Vox das Weihnachtskonzert von Sing meinen Song! Ich hab das auch nur durch Zufall gesehen!

    Gefällt 1 Person

  7. Feierabend, endlich zuhause. Ich komme heute wieder nicht so wirklich zum Fotobuch. 😦 Der Tag müsste 48 Stunden haben, ginge das auch?

    Na ja, vielleicht beim Weihnachtskonzert auf VOX. Danke für den Tipp, Claudia.

    Ach Mensch whis42per, das ist ja wirklich besch….. 😦 Einen Katheder musste meine Schwester auch schon tragen, ist nicht so angenehm. 😦 Hoffentlich hat der Urologe nun wenigstens einen Rat. Wenn nicht, würde ich mich echt bei der Klinikleitung mal beschweren.

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.