Und nochmal Zoo Dresden…

Guten Morgen, 🙂

schauen wir uns doch mal weiter im Zoo um… Nach dem Regen am Vormittag kam doch dann tatsächlich noch die Sonne raus. 🙂

Zoo Dresden

Kuba-Flamingo, Zoo Dresden

Kuba-Flamingo, Zoo Dresden

Kuba-Flamingo, Zoo Dresden

Kuba-Flamingo, Zoo Dresden

Kuba-Flamingo, Zoo Dresden

Trampeltier, Zoo Dresden

Trampeltieranlage, Zoo Dresden

Zoo Dresden

Zoo Dresden

Riesenkänguru, Zoo Dresden

Riesenkänguru, Zoo Dresden

Goldtakin, Zoo Dresden

Goldtakin, Zoo Dresden

Himalaya-Thar, Zoo Dresden

Ich wünsche euch einen schönen WTT. 🙂

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

K1024_2009_0221ZooBerlin0015

16 Gedanken zu “Und nochmal Zoo Dresden…

  1. Guten Morgen, 🙂

    -11 Grad und Sonne. 18 Grad im Büro. Das sind immerhin fast 30 Grad mehr, also darf ich nicht meckern. 😉

    Ich hoffe, aus den Krankenlagern kommen heute gute Nachrichten.

    Habt es fein. 🙂

    Gefällt mir

  2. Guten Morgen!

    Ich finde, die DresdenTBs sehen nach einem feinen, entspannten Zoobesuch aus.
    Ohne viel MußIchSehen, aber mit viel KannIchMirLangeAnschauen.
    😉
    Sogar die Flamingos in der Sonne kriegen mal richtig Raum.
    🙂
    Und die bunten Blömscher wärmen mein frostgebeuteltes Herz!
    😉

    Das Ersatzhuhn gestern hat es großartig gemacht!
    Ich war begeistert.
    🙂
    Und obwohl der Intendant ja Erkrankungen im Ensemble immer sportlich nimmt
    und versucht, Vorstellungen auch mit den abenteuerlichsten Umbesetzungen immer noch durchzuziehen,
    muß er derzeit öfter die Segel streichen
    und das eine oder andere einfach ersatzlos absagen.
    😦
    Die echte Grippe geht um.
    Die grippalen Infekte ohnehin.
    Und wenn sich jemand dann auch noch im Trubel der Umbesetzungsproben den Zeh bricht…
    Wird Zeit, daß der Frühling kommt!

    Meinereine hat heute frei.
    Und da der Schnupfen sich tatsächlich weitgehend verabschiedet hat
    und es nur noch hustet,
    werde ich heute endlich bei Mama vorbeischauen.
    Falls es nicht schneit, kommt dann am Abend die beste Freundin und wir werden uns irgendwo lecker bekochen lassen.

    Habt alle einen guten Tag!
    Und gute Besserung allen, die sie brauchen!

    Gefällt 1 Person

    1. Genieße den freien Tag. Ich wundere mich ja fast, dass im Pflegeheim noch alle gesund sind. Aber klar, sie kommen ja auch nicht mehr so raus. Ich hoffe, es bleibt so!!!!

      Das mit dem Theater klingt allerdings schon langsam abenteuerlich… 😦

      Gefällt mir

  3. Guten Mittag,

    oh ein Farbschema-TB 🙂 : Alles in orange und beige 😉 Blüten sind ja derzeit ein wahrer Hoffnungsschimmer auf Frühling. Wobei wie immer: Mir macht Kälte im Zusammenspiel mit Sonne wenig aus. Nur auf den Fahhrad waren heute die -11 Grad mit Wind gepaart sehr schmerzhaft im Gesicht. Sobald der Wind nachgelassen hat, war es fast warm 😉

    Mein Tag hat heute morgen schon um 6 Uhr mit Möbel rücken angefangen. Eigentlich sollte Herr Lippenbär das ja machen, aber der mag ja lieber einen Tag länger im Krankenhaus sein (zu Recht) und so habe ich heute alles zur Seite geschoben für die Heizungsmonteure, die nun durch meine Mutter betreut werden Es gibt neue Lüftungsventile und Heizthermostate in allen Zimmern. Und als Bauaufsicht habe ich Herrn Paule beauftragt. Der macht seine Sache auch gut. Während Frau Line Plömps den Krach und Trubel auf dem Bett verschläft, läuft er von Zimmer zu Zimmer, inspiziert das Werkzeug und beaufsichtigt die Handwerker. Ich sag ja, wenn man schon delegiert, dann braucht man gutes Personal. Das läuft…

    Und Herr Lippenbär, schon auf dem Wege der Besserung, ärgert sich mit „unfähigem“ Krankenhauspersonal herum. Heute Nacht hat ihm die Nachtschwester das Antibiotika an den Tropf gelegt. Das lief dann aber nicht durch, es gab eine Beule. Er hat sie dann gerufen. Darüber war sie so verärgert, dass sie ihm den Zugang entfernt hat, die Beule sich gar nicht weiter angeschaut hat, einfach nur ein Pflaster drauf. Dann hat sie ihm einen Metallbeutel wortlos hingelegt. Nachdem sie nicht wiederkam, hat sich Herr Lippenbär diesen angeschaut und gegoogelt, was das ist und dann herausbekommen, dass das wohl sein Antibiotikum sein muss, was er einnehmen soll, statt Infusion! Und heute morgen, als er neue Tabletten haben wollte, haben sie ihm keine gegeben, sondern einen neuen Zugang gelegt, für einen Tag, mit der Begründung, dass er ohne Zugang nicht auf der Station bleiben könne! Also so ein Schwachsinn. In dem Krankenhaus meiner Mutter waren die Schwestern schnell dabei, die Zugänge herauszunehmen, sobald sie nicht mehr notwendig waren und man hat dann Tabletten bekommen!

    Im übrigen: Herr Lippenbär wollte sich ja eigentlich die Mandeln entfernen lassen. Aber der Oberarzt hat ihm mehrfach abgeraten mit langen Begründungen warum das besser ist, wenn man das nicht macht. Waren auch alle einleuchtend. Heute in der Visite mit dem Chefarzt (und dem besagten Oberarzt) fragte der Chefarzt, ob sich Herr Lippenbär die Mandeln nicht rausnehmen lassen möchte. Der Oberarzt hat dann ganz kleinlaut irgendwas in den Bart genuschelt… aber Herr Lippenbär lässt das jetzt natürlich ohne medizinsichen Befund so rein prophylaktisch nicht mehr machen und denkt darüber nach, sollte er noch einmal eine Entzündung haben. Die hat er aber eh eher selten gehabt. Also manchmal wundert man sich nur noch!

    Jedenfalls wird er morgen entlassen und dann hoffen wir mal, dass die Mandeln gut abheilen und auch keine weitere Entzündung folgt, jedenfalls wenn nicht in der nächsten Zeit!

    Gefällt 1 Person

    1. Ah, ich dachte ja, er hätte die Mandeln neulich abends schon abgegeben.
      Vielleicht wirklich besser so, daß nicht.

      Aber das mit der Station, das klingt mir alles sehr vertraut.
      🙄
      Nachdem ich allerdings neulich gelesen habe, daß die Krankenhäuser im Zuge der Sparmaßnahmen eigentlich nur am Pflegepersonal gespart haben und manche Nachtschwester in ihrer Schicht 30 Patienten und mehr zu betreuen hat,
      wovon ja einige dann auch immer intensiver betüdelt werden müßten,
      bin ich etwas nachsichtiger mit dem Personal.
      Umso saurer allerdings auf die Klinikleitungen.

      Auch die mangelnde Absprache oder wenigstens prinzipielle Übereinstimmung innerhalb des Ärzteteams, wenigstens doch in dem EINER Fachrichtung, wundert mich nur wenig.

      Hauptsache, dem Herrn Lippenbär geht es besser und er kann bald heim.
      😉
      Lieben Gruß!

      Gefällt mir

    2. Ich dachte auch, die Mandeln wären raus genommen worden, deshalb die OP…..
      Aber egal, wichtig ist, dass es Herrn Lippenbär bald besser geht.
      Über Zustände in Krankenhäusern könnte man wohl tagelang Storys erzählen. Alles, was Pflegeberufe betrifft, ist einfach hoffnungslos unterbesetzt. 😦

      Gefällt mir

  4. Guten Abend, ich bin noch am Nockherberg, wechsle aber bald zum Bätscheloooor. 😉
    Arbeit, bei Mama, im Einkaufscenter ohne Erfolg, jetzt doch online was bestellt und nun werden die Füße hochgelegt. 🙂

    Gefällt mir

    1. Bei Mama war ich auch.
      Und bestellt habe ich grade auch was….mein alkoholfreier Wein ist bei A***** preiswerter als im Laden.
      Und schleppen muß ich ihn auch nicht.
      😉
      Zum Essen sind wir ins nächstgelegene Restaurant gegangen, es war uns einfach zu kalt für weitere Wege.
      Und lecker ist es da auch.
      😉
      Nun wird der Abend im warmen Zuhause genossen.
      Und die wieder fast freie Nase.
      😉

      Gefällt 1 Person

      1. Das klingt super. Was gab es denn da leckeres zu Essen? Bei mir gab es nur Vesper. Brot mit Wurst, Gurke und Tomaten.

        Genieß den Abend wie ich jetzt im warmen Zuhause. 🙂

        Gefällt mir

        1. Es gab ein RoteBeeteCarpaccio mit Feta und Walnüssen
          und Fischvariationen mit Hummersoße.
          Für jeden jeweils die Hälfte.
          Da war dann noch Platz für Nachtisch und so gab es trotz Fastenzeit ein Stückchen hausgemachten SchokoKuchen.
          😉
          Besonders lecker war aber auch der frische Pfefferminztee.

          Gefällt 1 Person

          1. Ich finde, es wäre schon respektlos dem Lokal gegenüber gewesen, den Schokokuchen zu ignorieren. Das geht nicht. 😉
            War bestimmt lecker. Auch wenn ich kein RoteBeete-Fan bin.

            Gefällt mir

    1. Ja, das kann ich mir auch inzwischen vorstellen… Nächste Woche werden wir es wissen.

      Ich werde mal schlafen gehen, mir fallen schon ständig die Augen zu. Gute Nacht! 🙂

      Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.