Freitag, 22.11.19 – Pairi Daiza

Guten Morgen, 🙂

zum Wochenausklang laufen wir Richtung Afrika.

Pairi Daiza

Pairi Daiza

Durch den Zoo fährt auch eine Bahn, welche ich auch noch gefahren bin.

Pairi Daiza

Dann ist hier nun der Eingang zu einer der „Vulkane“, der Innenanlage einer Männergruppe. Auf diesen Moment hatte ich mich besonders gefreut, lebt doch hier nun Tebogo, eine Handaufzucht aus der Wilhelma, geb. in Wuppertal. Fotofreundlich ist es nicht, aber abwechslungsreich eingerichtet und das ist das Wichtigste. Es gibt im Zoo zwei Vulkane und zwei Männergruppen.

Pairi Daiza

Pairi Daiza

Pairi Daiza

Pairi Daiza

Pairi Daiza

Pairi Daiza

Das ist die wunderschöne Außenanlage.

Pairi Daiza

Pairi Daiza

Pairi Daiza

Pairi Daiza

Pairi Daiza

Pairi Daiza

Pairi Daiza

Pairi Daiza

Pairi Daiza

Pairi Daiza

Pairi Daiza

Pairi Daiza

Pairi Daiza

Pairi Daiza

Schönen Freitag. Kommt gut ins Wochenende. 🙂

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

K800_Bild001_Neg.Nr.2

10 Gedanken zu “Freitag, 22.11.19 – Pairi Daiza

  1. Guten Morgen, 🙂

    heute wieder aus Frankfurt. Ich will Jens nach seiner Landung vom Flughafen abholen. Ich hoffe, dass die Maschine einigermaßen pünktlich ist und ich keine Nachtschicht hier machen muss. 😉

    Ich würde jetzt gerne noch ein Nickerchen machen, aber ist nicht, die Arbeit ruft.

    Schönen Freitag.

    Gefällt mir

  2. Guten Morgen!

    Das ist wirklich schön da „in Afrika“.
    Fein eingerichtet isses bei den Gorillen.
    Hat es Tebogo gut getroffen.
    🙂

    Wo war Jens denn?
    Es wird doch wohl kein innerdeutscher Flug gewesen sein!?
    😉
    Jedenfalls herzlich willkommen zurück.

    Hier ist heute großer DANTONUmbesetzungstag….ein junger Schauspielkollege muß kniebedingt unters Messer und ein anderer darf heute den wilden Ritt übernehmen.
    Da werden wir bis in die Nacht beschäftigt sein.

    Habt alle einen guten Tag!

    Gefällt 1 Person

  3. So, wir machen uns einen gemütlichen Abend. Ich habe Jens vom Flughafen abgeholt und wir haben uns noch in der Dorfpizzeria gestärkt. Habt es fein. 🙂

    Und jetzt drücke ich den Bienen die Daumen, auch wenn es nicht auf Sky übertragen wird.

    Gefällt mir

  4. Guten Abend,

    so ich muss ja mal wieder zeigen! Und dann wird man gleich mit so einem wunderschönen sonnigen TB verwöhnt!

    Ich muss mich die nächsten Tage erst einmal durch die TB’s lesen und mal langsam wieder an den Alltag gewöhnen. Bei Herrn Lippenbär geht es langsam bergauf. Dennoch gibt es immer wieder ein paar Schreckmomente, wo es dann erst ein Arztgespräch benötigt, damit man wieder entspannt ist! Heute Morgen z. B. hat mich Herr Lippenbär angerufen, weil er wegen zu vielem Blut besorgt war. Ein Arzt war nicht sofort griffbereit und ich wollte heute eigentlich mal ein paar Besorgungen mit meiner Mutter machen und vielleicht auch noch einen Kaffee trinken, bevor es ins Krankenhaus geht. Aber dann habe ich alles stehen und liegen lassen und bin ins Krankenhaus geeilt. Später haben wir dann erfahren, dass langsam die Heilung einsetzt und es deswegen in den nächsten Wochen immer wieder zu diesen Blutungen kommen wird. Aber so etwas muss man als Laie ja erst einmal lernen. Aber immerhin spielt sich ganz langsam alles ein, Herr Lippenbär ist jetzt wieder viel auf den Beinen, ist sogar schon öfter alleine im Flur unterwegs! Von fünf Schläuchen sind drei raus und nächste Woche gibt es eine erste große Untersuchung und wenn dabei alles gut ist, dann geht es mit den letzten Schläuchen weiter. Es kann zwar sowohl bei der Untersuchung Rückschritte geben, wie auch, falls alles gut ist, bei den weiteren Abläufen, weil die Hälfte aller Patienten nach dem Ziehen Fieber bekommen, aber das wissen wir dann und machen uns keine unnötig großen Sorgen. Am Mittwoch geht es für mich dann auch wieder zur Arbeit, so dass ich dann auch nur noch Nachmittags oder abends im Krankenhaus sein kann! Wenn alles gut läuft und ohne Fieber, könnte Herr Lippenbär womöglich schon zum nächsten Wochenende entlassen werden, aber davon gehen wir erst einmal nicht aus!

    Ich hoffe, dass ich so nach und nach wieder regelmäßig zusteigen kann und mich dann auch wieder einbringe mit TB’s. Aber solange ich abends erst spät zu Hause bin (Ich bin ja morgens immer spätestens um 8.30 Uhr aus dem Haus), bin ich einfach zu platt für alles! Hier bleibt auch alles liegen im Moment, aber da auch nicht viel anfällt, macht das alles nichts.

    Also seid mir bitte nicht böse, aber es wird besser!

    Habt einen feinen Abend!

    Gefällt 1 Person

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.