Donnerstag, 05.12.19 – Pairi Daiza

Guten Morgen, 🙂

heute gehen wir zurück zum 28.08.19, unserem 2. Tag im belgischen Zoo Pairi Daiza. Die nächsten Fotos hatte ich mehr im „Vorbeigehen“ gemacht, ich hatte erst mal nur 1 Ziel: Die Orang-Utans, meine Familie aus Heidelberg, meinen Berani. Dazu musste ich aber erst mal durch Asien laufen, wo auch wie angekündigt nur ein schlafender Jungpanda Tian Bao zu sehen war.

Pairi Daiza

Bei den RoPas war niemand sichtbar.

Pairi Daiza

Aber die Goldtakine ließen mich nicht im Stich.

Pairi Daiza

Pairi Daiza

Pairi Daiza

Auf der Außenanlage der erwachsenen großen Pandas war auch niemand zu sehen.

Pairi Daiza

Die Außenanlage der Koalas – auch ohne Besatz

Pairi Daiza

Hier lebt Gorillajunge Tebogo, das Waisenkind aus der Wilhelma mit seinen Kumpels, aber noch war auch hier nichts los. Nur die vergesellschafteten Guerezas zu sehen.

Pairi Daiza

Pairi Daiza

Pairi Daiza

Pairi Daiza

Pairi Daiza

Pairi Daiza

Die Schuhschnäbel zierten sich auch nicht. 😉

Pairi Daiza

Pairi Daiza

Dann war es soweit, das Kingdom of Ganesha in Sicht. Der Abstecher bei den weißen Tiger war ohne Erfolg

Pairi Daiza

aber bei den Orang-Utans wurde ich belohnt. 🙂

Pairi Daiza

Pairi Daiza

Pairi Daiza

Wobei Berani noch versuchte, sich zu verstecken. 😉

Pairi Daiza

Pairi Daiza

Pairi Daiza

Pairi Daiza

Pairi Daiza

To be continued…. Schönen Donnerstag… 🙂
Noch lieber hätte ich ja ein Geburstags-TB zum 13. Geburtstag von Knut gemacht… ER bleibt aber für immer unvergessen.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

K800_2007_1205Knut-Besuch0082

27 Gedanken zu “Donnerstag, 05.12.19 – Pairi Daiza

  1. Guten Morgen!

    13 wäre er jetzt schon, unser Lieblingsbär!
    ❤ ❤ ❤
    Und so lange kennen wir uns nun schon fast.
    Ja, was wäre das schön, wenn man sich immer noch treffen könnte, um ihn zu beburzeln.
    Die unerreicht feine Maus!

    in Pairi Daiza gibt es aber auch viele feine Mäuse.
    Und irgendwie sind mir die Bewohner ja sympatisch, daß sie mehrheitlich so eher keine Frühaufsteher zu sein scheinen.
    Eher etwas morgenmuffelig.
    Berani natürlich nicht!
    Obwohl der sich ja auch noch mal die Decke über den Kopf zieht.
    🙂 ❤
    Aber der ist ja auch noch im Frühaufsteheralter.
    😉

    Hier beginnt der Tag zu früh, aber dafür gar nicht mal so grau.
    Der Abend ist frei.
    Und zwischendurch muß ich Nikoläuschen für die Nachbarschaft besorgen.

    Habt es alle gut und bleibt gesund!
    Und dem Patienten gute Erholung zuhause!

    Gefällt 1 Person

  2. Guten Morgen aus dem Homeoffice, 🙂

    so langsam normalisiert sich mein Kopf wieder, der gestern ab Nachmittag meinte, mich quälen zu wollen. Und die Scheinwerferlichter im Dunkeln sind momentan eh eine Qual für meine blendempfindlichen Augen. So tut es gut, nur an den heimischen Schreibtisch wechseln zu können.

    Draußen ist es gereift und die Sonne ist auch zu sehen. 🙂
    Ich muss heute noch die Haare schön machen nach der Arbeit.

    Ja, der 1. Geburtstag von Knut… Da haben wir uns vor 12 Jahren zum ersten Mal getroffen. Den Tag werde ich sicher nie vergessen.

    Gefällt 1 Person

  3. Guten Morgen.

    Toller Zoo dort in Belgien!!
    Na ja, und der Verkleidungskünstler ist ja wohl ne Show für sich!!!!!!

    Wetter kalt und sonnig und die Dächer noch gereift vom nächtlichen Kalt!
    Ist mir aber viel lieber als doofgrau, nass oder nebelig.

    Ein bisschen Krankenbetüddelung mache ich nachher beim DK. Der hat ne Erkältung und da soller nicht unbedingt ins Einkaufsgedöns – das mache ich dann gleich.
    Wir haben hier seit dem 14. Nov. einen neuen großen R*WE. Da bin ich jetzt schon Fan von. Für mich fußläufig gut erreichbar und das Verkaufspersonal ist TOTAL NETT und freundlich.
    Da ich dieses Jahr selbst hergestelltes in Gläsern und Flaschen verschenken möchte, brauchte ich für einen „Sauerhonig für die Abwehr“ zum Ansetzen u.A. Merrettich. Den habe ich dort nicht entdeckt. Die haben mir eine! Stange kommenlassen und haben mich angerufen als es da war. Da hab ick mir jefroit.

    Ich hoffe, Herr Lippenbär hat im eigen Bettchen muggelich geschlafen und es geht ihm gut. Weiter gute Besserung.

    So, jetzt los, sonst wird das hier nüscht!

    Gefällt 2 Personen

    1. Das ist ja eine tolle Sache mit dem Service des R.we. 🙂
      Ich habe schon festgestellt, dass Vieles auch an der Führung der Läden hängt. Bei uns in der Region ist es der E.eka, der mein Herz hat.

      Gute Besserung an den DK, möge er schnell wieder auf die Füße kommen. 🙂

      Gefällt mir

      1. Ich teile mein Herz zwischen den beiden Supermärkten.
        Beide haben bei uns im Umfeld moderne, gut sortierte Läden
        und sich in den vergangenen Jahren konzeptmäßig schwer gemacht.
        Regionale Produkte, Bio und Exotisches….das Angebot ist super.
        So wird’s eine gute Konkurrenz zu den Discountern.

        Gefällt 1 Person

        1. Den anderen Supermarkt mag ich auch, aber den haben wir hier nicht so nahe. Müsste ich zu weit fahren.
          Wir sind hier ansonsten sehr gut bestückt: zwei Discounter mit dem großen L am Anfang und am Ende, jeweils am Ortsanfang und ganz nahe den N**to. Letzteren mag ich nicht wirklich. Nur mal wenn’s ganz schnell gehen muss. Ob’s an der Marktleitung oder an der Geschäftsstrategie liegt, kann ich nicht sagen.
          Wir warten hier alle ganz gespannt auf einen türkischen Laden, der schon längst eröffnet haben wollte. Dauert jetzt schon fast zu lange und wird allmählich blöde. Schade, ich hatte mich so gefreut.

          Gefällt 1 Person

          1. Da pflichte ich whis42per bei. Für Obst und Gemüse immer eine gute Wahl. Bei mir gibt es im Ort selbst keinen Supermarkt. Aber in den Nachbarorten mehrere Discounter und Supermärkte. Und da ist für mich mein E.eka der Beste, da ich da gerade bei Obst und Gemüse vieles unverpackt lose bekomme. D.h., für Single-Haushalte ist das super. 🙂

            Gefällt mir

      1. Hoffen wir mal, dass die Kleinen durchkommen. Es ist die Zeit des Daumendrückens.
        Nun schon für Hannover, Wien und Aalborg.

        Gefällt mir

  4. Guten Nachmittag,

    wow, was für eine Nachrichtenflut an diesem Donnerstag. Also erst einmal sind meine Daumen gedrückt für die vielen kleinen Eisbären überall. Vor allem für die Dreier-Rasselbande. Die haben es sicher am allernötigsten…

    Dem DK wünsche ich gute Besserung. Und du, Elke, hast es mit dem Kopf? Oder hab ich mich da verlesen! Falls ja, gute Besserung.

    Geschlafen hat er, der Herr Lippenbär. Gut ist anders, wenn man alle zwei Stunden durch einen Wecker geweckt wird. Aber wir teilen das Leid ja und so haben wir nur halbes Leid 😉 Ansonsten ist Herr Lippenbär ein wenig missgestimmt, weil er eben erst zu Hause merkt, dass er noch nicht viel machen kann. Aber er hat keinen Druck, irgend etwas zu tun und ich denke, mit der Zeit wird es immer mehr klappen!

    Von den Anlagen bin ich weiterhin sehr begeistert, die du uns auf dem TB zeigst. Nur schade, dass so wenig Tiere zu sehen waren. Umso feiner aber, dass Du die Orangs angetroffen hast. Ich glaube, Berani hat nicht mit deiner Hartnäckigkeit gerechnet 😉

    Heute ist mein erster langer Arbeitstag seit vier Wochen… und der muss noch rumgebracht werden. Morgen haben wir Weihnachtsfeier. Das ist immer sehr fein, aber ein langer Tag, denn erst wird gearbeitet, am Nachmittag geht es ins Museum mit einer Führung und abends dann noch Essen. Das ist alles in allem sehr viel… aber es macht Spass. Und dann steht ja schon das Wochenende auf dem Plan, wobei ich einen Tag davon auch arbeiten gehe! Allerdings soll das dann der letzte Wochenend-Einsatz sein in diesem Jahr!

    Habt einen feinen Abend!

    Und ich hätte heute auch gerne den Burtseltag von unserem Lieblings-Bären gefeiert… so bleibt halt aber die Erinnerung an unser schönes Treffen vor 12 Jahren und vor allem an unseren Bären!!!!

    Gefällt 2 Personen

    1. Ich werde die guten Wünsche ausrichten. Danke!

      Das wird immer besser und die Weckintervalle werden länger.
      Aber es ist ja noch nicht so wirklich lange her mit der OP.
      Er soll sich schonen, um so besser klappt das alles hinterher.

      Gefällt 1 Person

  5. So, die Haare sind geschnitten, ich bin wieder Zuhause. Schon, als ich im Supermarkt war, wurde es immer nebeliger. Bei -1,5 Grad nicht schön draußen. Hier ist es warm und muggelig. Ich mache es mir gemütlich.

    Gefällt 2 Personen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.