Samstag, 18.04.20 – Wildlands Emmen

Guten Morgen, 🙂

etwas Schwein können wir derzeit alle gebrauchen, also gibt´s ein Pinselohrschwein aus dem Wildlands Adventure Zoo in Emmen.

Wildlands Adventure Zoo Emmen

Bei den Pavianen suchten die Tiere Schutz in ihren Höhlen vor dem kalten verregneten Wetter.

Wildlands Adventure Zoo Emmen

Wildlands Adventure Zoo Emmen

Wildlands Adventure Zoo Emmen

Wildlands Adventure Zoo Emmen

Die große Fläche für die Huftiere aus Afrika.

Wildlands Adventure Zoo Emmen

Wildlands Adventure Zoo Emmen

Wildlands Adventure Zoo Emmen

Wildlands Adventure Zoo Emmen

Wildlands Adventure Zoo Emmen

Zurück bei den Eisbären in Nortica.

Wildlands Adventure Zoo Emmen

Wildlands Adventure Zoo Emmen

Wildlands Adventure Zoo Emmen

Wildlands Adventure Zoo Emmen

Wildlands Adventure Zoo Emmen

Wildlands Adventure Zoo Emmen

Wildlands Adventure Zoo Emmen

Wildlands Adventure Zoo Emmen

Wildlands Adventure Zoo Emmen

Wildlands Adventure Zoo Emmen

To be continued…. Ich wünsche euch einen angenehmen Tag.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

K1024_2009_0221ZooBerlin0118

25 Gedanken zu “Samstag, 18.04.20 – Wildlands Emmen

  1. Guten Morgen!

    Ein nettes Glücksschwein und BleibZuhausePaviane….
    dazu hübsche Bärinnen und ein Hauch Afrika…
    da endet die Coronawoche5 doch sehr schön.
    Zumindest auf dem TB.
    🙂

    Aber auch sonst.
    Die Sonne scheint.
    Es ist frühlingswarm und frühlingsgrün.

    Nur nach Amerika darf man nicht schauen.
    Was dieser sogenannte Präsident da treibt, ohne daß ihm die eigene Partei in den Arm fällt, ist nur noch ungeheuer.
    Und was so ein Präsident überhaupt alles darf und kann, ohne daß er zu stoppen wäre, erschüttert mich zutiefst.
    Die spinnen, die Amerikaner.

    Bleiben wir lieber zuhause.
    🙂
    Und hoffen weiterhin das Beste.

    Habt alle einen schönen Samstag!
    Und bleibt gesund!

    Gefällt 1 Person

    1. Zum Trumpeltier fällt einem echt nichts mehr ein… 🙄 Aber ganz ehrlich: Ich befürchte, die wählen den wieder…

      Gefällt mir

      1. Da die Hälfte der Amerikaner ihre „Wirklichkeit“ ungefiltert und unkorrigiert von FoxNews bezieht,
        die so eine Mischung des Schlechtesten von Bild, Sun und Kronenzeitung sind,
        wäre es durchaus möglich.

        Gefällt 2 Personen

        1. Ich hoffe es ja nicht, aber ich traue es der Bevölkerung zu, ihn wieder zu wählen. Als Corona begann, haben die Franzosen z.B. Wein und Kondome gekauft, die Deutschen Klopapier, Hefe und Nudeln, die Amis standen Schlange vor den Waffenläden…. 😦

          Gefällt mir

  2. Guten Morgen, 🙂

    so, Teepause bei Affe, Eisbär & Co. auf ARD. Gerade wurden meine Gorillakinder Vana und Tebogo, die in der Wilhelma mit der Hand aufgezogen wurden und hier viele TBs gefüllt haben, verladen und nach Dublin transportiert worden. Dass das schon länger her ist, klar, aber ich gucke es trotzdem. Vana ist ja inzwischen schon stolze Mama in Dublin und macht ihre Sache ganz wunderbar. Da können die Pfleger sehr stolz sein auf ihre Handaufzucht. 🙂

    https://www.dublinlive.ie/news/dublin-news/dublin-zoo-want-you-name-17420595

    Hier ist heute Feudeltag. Man merkt schon, dass man den ganzen Tag zuhause ist. 🙄 😉 Das ungeliebteste dabei ist die Dusche und die ist schon fertig. 🙂

    Habt einen schönen Samstag. 🙂

    Gefällt 1 Person

  3. Leute,
    wenn Ihr Anflüge von Fernweh haben solltet und ein gutes Stündchen Schaulust,
    dann gönnt Euch das hier:

    Aufregend, spannend, wunderschön und einmalig!
    🙂

    („Auf facebook ansehen“ könnt Ihr es gucken. )

    Gefällt 1 Person

    1. Danke für den Link. Den speichere ich mir mal. Im Moment bin ich am Feudeln und habe eben auch einen Kuchen in den Ofen geschoben. Ein Rezept aus Realschulzeiten. Einen Apfel/Walnusskuchen. 🙂

      Gefällt 1 Person

  4. Ich habe einen Spaziergang gemacht, um ein Paket im Kiosk abzuholen,
    das da gelandet ist, weil man mich Mittwoch „nicht zuhause“ angetroffen hat.
    Verblüffend!
    🙄
    Egal…so hat man seine tägliche Runde.

    10 Leute sind mir begegnet,
    davon war die Hälfte zu dämlich für Abstand.
    Das ist erschütternd.
    🙄

    Und ich geh schon immer soweit innen, bzw. außen, wie es nur möglich ist.
    Hoffnungslos.

    Gefällt 1 Person

    1. Das ist schon verblüffend, dass du nie daheim bist. 😉 Oder warst du da gerade in der Drogerie? Aber vielleicht wäre ja der BE da gewesen. Egal…

      Das mit dem Abstand halte ich allerdings für echt doof. Das sollte doch langsam jeder begriffen haben. 😦 Ich bin auch jemand, der sich auf eine Seite des Weges drückt.

      Gefällt mir

      1. Das stimmt. Das war einfach ein Sommermärchen… Zumindest bis zum Halbfinale. Okay, ab Spiel um Platz 3 in Stuttgart war es wieder unvergesslich. Der Empfang der Weltmeister der Herzen in Berlin…. Unvergesslich… 🙂

        Gefällt 2 Personen

        1. Ja, irgendwie war die Niederlage gegen Italien bitter,
          aber wirklich nur ein Wermutstropfen in einer rundum gelungenen Veranstaltung.
          Deshalb ist es mir auch völlig wurst, ob bei der Vergabe damals geschmuht wurde…
          es haben alle davon profitiert!
          😉

          Gefällt 1 Person

              1. Das stimmt. 🙂 Und es gab auch keine Ausschreitungen, sondern fröhliches Miteinander unter den Fans. Unglaublich, aber Tatsache.

                Gefällt mir

        2. Da waren wir dabei. Also beim Empfang in Berlin. Ohne Abstand, in Menschenmassen, bei Sonne ohne Schatten, 5 Stunden warten. Am Ende hatte ich ein T-Shirt auf dem Kopf drapiert als Schutz gegen einen drohenden Sonnenstich. Erstaunlich, was man da so bereit war, über sich ergehen zu lassen 😉 Genau, wie ich bei der Abfahrt der Mannschaft am Berliner Hotel bei Gewitter auf der Hotelmauer saß. Würde ich heute alles nicht mehr machen (vermutlich 😉 )!

          Gefällt 1 Person

  5. Guten Abend,

    ein richtig entspanntes TB, mit kuschelnden Pavianen, meinem Lieblingsschwein und wahnsinnig süß guckenden Eisbären!!!

    Wir waren heute in Brandenburg spazieren. Der See war leider gesperrt, da es dort nur einen Bohlensteg gibt, auf dem es wenig Ausweichmöglichkeiten gibt. Aber das Wandern in der Natur und die Fahrt dorthin waren sehr entspannend.

    Ganz furchtbar dagegen war gestern der Besuch im Baumarkt. Also wenn der Besuch dort gestern dem entspricht, was passiert, wenn wieder mehr Geschäfte auf haben, dann hoffe ich noch auf lange Schließzeiten. Wir brauchten Farbe, weil Herrn Lippenbärs Zeit zu Hause sich langsam Richtung Ende neigt und wir dringend noch das Wohnzimmer vorher streichen wollen (und müssen, da die Amaryllis leider die Wand blaurot gefärbt haben). Jedenfalls haben die ungefiltert jeden reingelassen, die Hauptader des Bauhauses ähnelte der Autobahn im Sommer, nur ohne Stau. Ständig musste man aus dem Weg hüpfen. An der Kasse habe ich brav gewartet, dass der Kassenbereich leer ist, damit ich nachtreten kann und da schob sich von hinten schon ein zweiter Kunde an mir vorbei, da der Kassenbereich eigentlich Plätze für vier Personen hergibt (aber eben nicht in Coronazeiten). Die zwei (!!!) Verkäufer, die vorne standen um den Bereich im Auge zu behalten, hatten nichts anderes zu tun, als miteinander zu schwatzen. Selbst als Herr Lippenbär ein Problem mit der SB-Kasse hatte und ein Alarmton erklang, damit eine Mitarbeiterin kommt, haben die beiden weiter geschwatzt bis wir sie rangerufen haben. Ich war ehrlich froh, dass wir raus waren und werde so schnell in keinem Baumarkt mehr zu finden sein!

    Gefällt 1 Person

    1. Das Liken gibt es nur für Brandenburg…

      Das mit dem Baumarkt dagegen klingt schrecklich. In Bayern waren sie ja bis heute geschlossen. Ich befürchte ähnliches ab Montag, wenn sie wieder öffnen. Hoffe aber wenigstens auf Security, die das ganze ein bisschen unter Kontrolle hat. Einkaufen ist momentan wirklich kein Spaß. 😦

      Gefällt mir

      1. Nein, aber überall, wo wir einkaufen gehen, ist Security am Eingang, die das regelt. Am Baumarkt war auch einer, der einem lächelnd einen Wagen reichte. Das war es dann aber auch. Keine Eingangsregelung oder ähnliches…

        Gefällt mir

          1. Ja aber das ist ja die Folge vom Lockdown… Naja schauen wir mal. Ewig kann ja auch nicht alles zu sein. Aber ich finde, dass dringend alle Regularien einzuhalten sind. Und am Freitag hatte ich das erste Mal das Gefühl, dass das eben nicht überall so ist.

            Ich werde mich jetzt mal mit einem Buch zurückziehen! Ich wünsche eine gute Nacht!

            Gefällt 1 Person

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.