Montag, 20.04.20 – Wildlands Emmen

Guten Morgen, 🙂

heute zeige ich euch zum Wochenstart nun die Löwen. Und wie immer stand Gerti in Gedanken neben mir. 🙂

Wildlands Adventure Zoo Emmen

Wildlands Adventure Zoo Emmen

Wildlands Adventure Zoo Emmen

Wildlands Adventure Zoo Emmen

Wildlands Adventure Zoo Emmen

Wildlands Adventure Zoo Emmen

Wildlands Adventure Zoo Emmen

Wildlands Adventure Zoo Emmen

Wildlands Adventure Zoo Emmen

Wildlands Adventure Zoo Emmen

Wildlands Adventure Zoo Emmen

Der Regen prasselt auf das Wasser…

Wildlands Adventure Zoo Emmen

Wildlands Adventure Zoo Emmen

Wildlands Adventure Zoo Emmen

Wildlands Adventure Zoo Emmen

Wildlands Adventure Zoo Emmen

Defassa-Wasserbock

Wildlands Adventure Zoo Emmen

Mit Impalas

Wildlands Adventure Zoo Emmen

Wildlands Adventure Zoo Emmen

Wildlands Adventure Zoo Emmen

Wildlands Adventure Zoo Emmen

Wildlands Adventure Zoo Emmen

Wildlands Adventure Zoo Emmen

Wildlands Adventure Zoo Emmen

Weitere Fotos aus dem Zoo gibt es auf einem anderen TB.

Ich wünsche euch einen schönen Tag. Kommt gut in die neue Woche. 🙂

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

K800_2008_0921BerlinSept0522

26 Gedanken zu “Montag, 20.04.20 – Wildlands Emmen

  1. Guten Morgen,

    was für ein schönes Löwen-TB mit Gerti-Erinnerungs-Effekt. Danke dafür liebe Elke!!!!

    Startet gut in die Woche! Bis später!

    Gefällt 1 Person

  2. Guten Morgen!

    Ja, schönes Wetter war da nicht.
    Aber dafür feine Bewohner!
    😉
    Bei großen Katzen finde ich immer besonders schön, daß sie sich genauso verhalten und gucken wie unsere kleinen Raubtiere.
    Gerti wäre auch im Regen glücklich gewesen.
    🙂

    Die Sonne scheint.
    Allerdings ist es noch sehr frisch.

    Ich bin ein bißchen skeptisch, was die Lockerungen ab heute angeht.
    Und habe mich gestern noch ziemlich aufgeregt über eigentlich nicht unintelligente Menschen,
    die allen Ernstes in dieser oder jener Form mit dem saudummen „Ist doch alles nicht so schlimm, die Intensivbetten sind doch immer noch frei“Argument auflaufen.
    Kaum ist die erste Panik verklungen und immer noch keiner tot im eigenen Umfeld, nicht mal die alte Oma,
    schon geht es wieder nur um private Befindlichkeiten.
    Und voran die, die nicht wirklich befürchten müssen, daß zwei Monate Coronamaßnahmen sie in den Ruin treiben werden,
    sondern nur dem einen oder anderen lukrativen Auftrag nachtrauern,
    sich zuhause zu langweilen beginnen
    oder nicht darauf eingestellt waren, sich auch mal selber um ihre Kinder zu kümmern.
    Da werde ich echt sauer.
    Was aber auch nichts hilft.

    Und deshalb werde ich nicht nur weniger Corona im TV gucken, sondern auch weniger Corona in den Netzwerken lesen.
    Und in den Zeitungen.
    Besser ist das.

    Startet gut in Coronawoche 6.
    Und bleibt gesund!

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, das kann ich verstehen, dass du dich da aufregst, ich tue es auch…
      Ich höre gerade die Regierungserklärung von Söder im bayerischen Landtag. Ab nächste Woche, wenn Bayern die Geschäfte bis 800 qm wieder öffnet, es eine Maskenpflicht im ÖPNV und in den Geschäften geben wird. Die Empfehlung ist jetzt schon da, ab nächster Woche verpflichtend.

      Gefällt mir

  3. Wir haben ja im Düsseldorfer Umfeld einen wunderschönen Schloßpark,

    https://flic.kr/s/aHsjzuEN2Y

    https://flic.kr/s/aHsjXTubfj

    der normalerweise immer am 1. Mai öffnet und dann am Wochenende gegen eine Gebühr von 3 Euro zu besuchen ist.
    Am WE habe ich dort angefragt, ob sie jetzt im Rahmen der Coronakrise ganz normal öffnen werden.
    Als prompte Antwort kam, daß die gräfliche Familie beschlossen hat,
    den Park in diesem Jahr kostenlos und täglich zu öffnen.
    Nicht nur die schnelle Antwort fand ich toll, sondern auch die Aktion der Besitzer.
    🙂

    Gefällt 3 Personen

  4. Guten Morgen, 🙂

    Tag 1 vom Urlaub. Es ist sonnig, der Himmel tiefblau, somit ist die ausgefallene Heizung nicht so schlimm. Heute Abend werde ich das erste Mal eine Person, die nicht im Haushalt mit mir lebt, treffen – mein Schwesterherz. Darauf freue ich mich sehr. Im Gegensatz zu anderen Bundesländern war das bisher nicht erlaubt. Da wir uns alle die letzten Wochen strickt an alle Abstandsregeln gehalten haben und zuhause geblieben sind, sehe ich da auch keinerlei Gefahr der Ansteckung.

    Der Wind ist ganz schön stürmisch und hat heute Nacht kräftig an den Rolläden gerüttelt. Da bin ich sogar ins ruhige Gästezimmer umgezogen, weil ich nicht einschlafen konnte. Da war ich froh, dass heute kein Wecker geklingelt hat.

    Gefällt mir

    1. Eine ganz tolle Aktion. 🙂

      Ich höre gerade die Sitzung des bayerischen Landtages. Ab nächster Woche, wenn bei uns die Läden teilweise öffnen, ist dort Maskenpflicht, ebenso in ÖPNV. Die Woche schon empfohlen, das ist klar. Was da eine gewisse Oppositions-Partei eben von sich gegeben hat…. Da kann man nur den Kopf schütteln. Braun bleibt braun…

      Gefällt mir

      1. Und die FDP will sofort alles öffnen und verlangt Termine für alles. Was ist so schwer daran zu verstehen, dass das so einfach nicht geht???? Ich verstehe die erklärte Strategie der Regierung. Nach und nach öffnen. Wenn man dann bei einer Maßnahme merkt, dass die Zahlen der Infizierten wieder nach oben gehen, war es diese. Wenn man alles zusammen macht (Geschäfte, Schulen, Gaststätten) und die Zahlen gehen nach oben, weiß man nicht wirklich, waren es die Läden, die Kitas und Schulen oder die Gaststätten. So eine Situation hatten wir noch nie, da gibt es nun mal keine verlässliche Strategie.

        Gefällt 1 Person

        1. So sieht es aus.
          Aber erschreckend viele Menschen können
          und, noch mehr erschreckend, viele Menschen wollen das nicht begreifen.
          Zu den Letzteren gehört die FDP…die hat nur Euro, Aktienkurse und Wirtschaft im Kopp, sonst nichts.
          Man könnte drauf hauen!

          Gefällt 1 Person

            1. Da bist du hier in bester Gesellschaft, Hesi.
              Im Netz prügeln sie wieder auf Söder ein wegen seiner Vorsicht. Bayern ist aber auch schwerer betroffen als andere Bundesländer.

              Gefällt mir

              1. Ja, Bayern hat die meisten Infizierten im Bundesland und auch pro Kopf.

                Ganz vorsichtig mit der den Lockerungsmaßnahmen anzufangen, finde ich sehr richtig.

                Eben habe ich ein Stellungnahme vom Gesundheitsexperten Lauterbach gehört. Der hat sehr eindeutig Stellung bezogen gegen einen gewissen Hüther der Wirtschaft…..

                Gefällt 2 Personen

  5. Als ich von den Lockerungsmaßnahmen gehört habe, habe ich beschlossen ab sofort nur noch mit Mundschutz einkaufen zu gehen. Muss man sich dran gewöhnen.

    Und ich hatte die leise Hoffnung, dass die Leute so vernünftig sind und nicht gleich wieder in die Läden stürmen.

    Gefällt 1 Person

    1. Ich hatte letzte Woche auch das erste Mal den Mundschutz auf beim Einkaufen in Supermarkt und Drogerie. Ich muss sagen, es ist ungewohnt, gibt mir aber ein besseres Gefühl. Und wenn JEDER ihn trägt, sollte das trotz es kein vollständiger Schutz ist, sich positiv auf die Zahlen auswirken.

      Gefällt mir

      1. Ich war gerade das erste Mal mit Mundschutz unterwegs.

        Und auch wenn ich weiß, daß es faktisch dazu keinen richtigen Grund gibt, rege ich mich mit Mundschutz weniger auf über die Leute, die für Abstand zu blöd sind.
        😉

        Der Virologe, ich glaube, es war Drosten, der gesagt hat, daß man mit Prävention keinen Blumentopf gewinnt, weil es, wenn sie erfolgreich ist, nur heißen wird, sie wäre nicht nötig gewesen, hat wohl Recht.
        😦

        Ich bin jedenfalls sehr dankbar, daß Mutti und Herr Söder lieber auf Experten hören als aufs Volksmaul!

        Gefällt 1 Person

        1. Ja, Mutti hat das jetzt auch nochmal klar gemacht. Gut so…
          Genauso ist es. Dass wir bisher verhältnismäßig gut weg gekommen sind (Jeder Tote ist einer zu viel, das ist klar) verdanken wir doch den Maßnahmen. Jetzt zu schreien, wäre überflüssig gewesen, da fehlt halt doch im Hirn so manches Stückchen in meinen Augen.

          Gefällt mir

        2. Hier gehen relativ viele mit Mundschutz. Seit bekannt ist, dass hier bei uns um die Ecke das Altenheim ein Hotspot ist, scheint mir das mehr geworden zu sein, mit dem Mundschutz. Von den bis Freitag 11 Verstobenen dort, kenne ich zwei.
          Gestern wurde bekannt, dass der Ehemann einer Bekannten von Frau S, der dort als Pfleger arbeitet, positiv getestet wurde.
          Und der Mann einer ganz lieben Bekannten , den ich auch sehr mochte, ist verstorben, nicht an Corona, aber sie durfte deswegen die letzten Tage nicht mehr ins Krankenhaus.

          Gefällt mir

          1. Dass man nicht zu den Liebsten kann in den letzten Stunden ist echt furchtbar.

            Auch die Situation in den Pflegeheimen. Die können ja dort nichts dafür. Das ist ja das tückische, dass man sich gesund fühlen kann, aber trotzdem Überträger ist.

            Gute Besserung für den Bekannten von Frau S.

            Gefällt mir

  6. Ich erinnere mich ja noch zu gut an den kleinen Fiete aus dem Zoo Rostock, den wir auch mal hinter den Kulissen besuchen durften. (Offiziell natürlich!)

    Das ist er heute.… Total in Love… 🙂

    Gefällt 1 Person

  7. So, ich gehe mal ein Kerzchen auf dem Friedhof anzünden, wo ich schon fast 2 Monate nicht mehr war. Und dann gehen wir spazieren, das Schwesterherz und ich. 🙂 Mehr ist ja noch nicht erlaubt, aber immerhin.

    Gefällt mir

  8. Ich will mich nochmal melden. Das war soooo schön, das Schwesterherz zu sehen und nicht nur per Telefon. Das hat einfach gut getan. Und je besser wir uns alle weiter an alle Vorgaben halten, desto eher kann es weitere Entlastungen geben. Die Zahlen sind ja zum Glück zurück gehend. Aber das ist ein sehr wackeliger Boden, dass kann sich schnell ändern.

    Der Parkplatz vor dem Baumarkt, an dem ich auf dem Weg zum Friedhof vorbei gekommen bin, war zwar schon mit Autos gefüllt. Aber nicht so, wie ich es befürchtet hätte.

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.