Freitag, 13.11.20 – Spaziergang Pflaumheim I

Guten Morgen, 🙂

am 31. Oktober wurde es am Nachmittag noch richtig sonnig und mild. Zeit für mich, mal in einer anderen Gegend spazieren zu gehen. Also stellte ich das Auto am Schützenhaus ab und von da aus ging es über die Felder. In 3 TBs könnt ihr gerne mitlaufen.

Pflaumheim
Pflaumheim
Pflaumheim
Pflaumheim
Pflaumheim
Pflaumheim
Pflaumheim
Pflaumheim
Pflaumheim
Pflaumheim
Pflaumheim
Pflaumheim
Pflaumheim
Pflaumheim
Pflaumheim
Pflaumheim

To be continued…. Ich wünsche euch einen schönen Tag. 🙂

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

K1024_2008_1117ZooNov0280

21 Gedanken zu “Freitag, 13.11.20 – Spaziergang Pflaumheim I

  1. Guten Morgen, 🙂

    so sonniges Wetter hat der Himmel heute nicht zu bieten. Aber ich muss ja eh arbeiten. Aber morgen sollte die Sonne wohl bei milden Temperaturen gegen den grauen November ankämpfen.

    whis42per wünsche ich eine infektionslose letzte Probe.

    Ich habe mir die aktuellen Zahlen von Südtirol angeschaut und bin auch da sehr erschrocken, wie in den einzelnen Gemeinden, wo bei unserem Besuch noch alles gut war, jetzt höhere 2stellige Zahlen stehen.

    Gefällt mir

    1. Ja Corona greift um sich. Deswegen glaube ich auch an keine Lockerungen im Dezember! Wer das noch glaubt ist blind auf beiden Augen oder will das Problem nicht sehen!

      Machen wir es gemütlich und sehen zu, dass wir die Gefahr so gering wie möglich halten.

      Die Handballer hat es nach ihrem Ausflug mit der Nationalmannschaft ja auch getroffen, vorher war die Handballliga coronafrei!

      Gefällt 1 Person

      1. Ja, ich verstehe die Kritik an den Länderspielreisen – sei es Fußball oder Handball oder eine andere Sportart. Es ist einfach nicht die richtige Zeit dafür.

        Gefällt 1 Person

  2. Guten Morgen!

    Wieder ein sehr feiner Spaziergang,
    den man gerne mitmacht vor dem ersten Kaffee.
    🙂
    Das Wetter sieht hier grad gar nicht so anders aus…nur das Laub ist noch weniger geworden.

    Ja, heute hab ich meine Berliner noch eine lange Probe vor Ort,
    dann dürfen sie alle heimfahren.
    Und ich bin sie erstmal los.
    🙂
    Sind aber alles nette Menschen und angenehme Kollegen.
    Kann man haben!
    😉
    Im Stück selber ist manches merkwürdig und manches verstehe ich auch nicht wirklich,
    aber es gibt auch ganz großartige Momente.
    Ich bin sehr gespannt, wie sich der Abend in den nächsten drei Wochen noch verändern wird.
    Und wann und wo er wohl Premiere hat. 🙄

    Im Moment gibt es tatsächlich fast täglich jemand, der Kontakt zu einem Infizierten hatte und sich testen lassen muß.
    Oder auch jemand, der zuhause sitzt, weil alles dafür spricht, daß er es selber hat.
    Aber auch am Theater sind die Verläufe ganz unterschiedlich. Und das nicht einmal altersabhängig. Von „kann nur nichts riechen“ bis zu „kränker als ich jemals war“ ist alles dabei.
    Will man immer noch nicht haben!

    Deshalb: Bleibt gesund!
    Und kommt gut durch den Tag!

    Gefällt 1 Person

  3. Guten Morgen,

    was für ein schöner Spaziergang Elke. Wie heißt der doch etwas größere Ort den man am Horizont auf dem einen Bild sieht ????

    Ich freu mich schon auf die Fortsetzung und werde mich dann mal an meine Spaziergänge am Wochenende machen, dann können wir hier im TB dort weiterwandern 😉

    Mensch Whis42per…. wie redest Du denn über uns Berliner 😉 :)) Aber ich verstehe dich. Die Zahlen kochen hier hoch. Da hätte ich auch ein ungutes Gefühl. Ich drücke Dir die Daumen, dass alle Hygienevorschriften greifen und zudem keiner der Kollegen ansteckend ist.

    Ich muss jetzt mal weitermachen! Heute ist ein kurzer Tag, der ist schnell rum.

    Dein Bild, Whisper, ist sehr niedlich 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Hhmmm… ich weiß nicht, ob es nicht schon die Ausläufer von Aschaffenburg sein könnten. Das nähere mit Industriegebäuden ist Großostheim.

      Oh ja, ich freue mich immer, wenn ich woanders mitspazieren gehen darf. 🙂

      Ich hoffe, ich komme auch irgendwann mal dazu, die noch wartenden 1200 Fotos vom Zoo und dem Gardasee zu sichten. Aber ich denke, dazu bleibt die nächsten Wochen genug Zeit. Solange die Jungs da sind, veröffentliche ich nur Konserven, die alle schon fertig sind.

      Gefällt 1 Person

      1. Ist ja schön, dass Du überhaupt zum Veröffentlichen kommst. Ich konnte gestern Abend nicht mehr schreiben, weil ich so einen Krampf in der Hand hatte. Ich nehme an, durch die Fehlhaltung wegen des Fingers. Das war doch ein heftigerer Schnitt und ich hatte eine Schonhaltung angenommen. Aber heute habe ich das erste Mal das Pflaster abgelassen und traue mich wieder mehr den Finger zu nutzen.

        Gefällt 1 Person

        1. Das kommt mit Sicherheit davon, dass du einen Krampf hattest. Und in der Hand, das ist auch total unangenehm. Da hast du dich wirklich schlimm erwischt mit dem Messer. 😦 Gute Besserung und vielleicht heilt es ja langsam. Pass aber gut auf, dass du die Wunde nicht nochmal aufreißt.

          Gefällt mir

  4. Guten Mittag.

    Wieder so ein toller Spaziergang. Da gehe ich gerne mit. Ein ganz tolle Gegend dort.
    Ach ja…thank God, it’s Friday………. 😉

    Gestern die Fotos aus Südtirol waren auch so schön. Da möchte ich wirklich gerne mal hin. Schaun mr ma…was sich machen lässt 😉 – es wird auch eine Zeit nach Corona geben, bzw. eine Zeit in der man besser geschützt sein wird.

    Nachdem der Tag sehr schön sonnig angefangen ist, ist es jetzt eingetrübt und grau.

    Vielleicht backe ich am Wochenende mal die ersten Stollen. Dann haben die noch genug Zeit zum Liegen vor dem Anschneiden.

    Ich glaube auch nicht, dass es sehr bald Lockerungen gibt. 😦 Die Zahlen sind einfach noch zu hoch. Da gilt es AHA-L Regeln einhalten. Wir machen uns schon Gedanken, wie das denn an Weihnachten gehen könnte.

    Meine App hat bisher noch keine rote Warnung angezeigt und es ist gut, dass die Probenzeit für whis42per dann jetzt zu Ende ist – hab ich das richtig verstanden?
    Ich bin froh, dass Frau S die meiste Zeit im Homeoffice verbringen kann.
    Aber immer geht das nicht.

    Tja, und das orange Grauen – da fällt einem nichts mehr ein. Ganz schrecklich wie der sich verhält und was der noch alles anrichten könnte.

    Trotzdem habt einen schönen Tag und passt auf euch auf.

    Gefällt 1 Person

    1. Das kann ich gut verstehen. Ich bin jeden dankbar für mein Homeoffice und dass ich nicht jeden Tag ins Großraumbüro muss. Das ist wirklich eine super Sache, schont wegen der fehlenden Kilometer noch die Umwelt und die Pandemie wird auch nicht weiter getragen, falls ich sie unbemerkt hätte.

      Gefällt 1 Person

      1. Bei Frau S ist das so geregelt, dass jeder immer ein Büro für sich hat. Die werden dann im Wechsel genutzt.
        Es gibt aber Kollegen, die immer vor Ort sein MÜSSEN.

        Gefällt 1 Person

        1. Klar, überall geht das nicht. Meine Schwester muss ja auch täglich ins Sekretariat der Schule. Die kann kein Homeoffice machen. Aber schön, dann man bei Frau S dann ein Büro für sich hat. 🙂

          Gefällt 1 Person

  5. Guten Abend!

    Es ist geschafft und ich kann meinen persönlichen Lockdown antreten.
    🙂
    Nun hoffen alle, daß wenigstens keine Infektion innerhalb der Produktion auftritt,
    denn wenn sie nicht wenigstens die Proben in Berlin ordnungsgemäß zuende führen können, mit oder ohne Premiere, dann wird es schwierig werden, alle irgendwann wieder zusammenzukriegen, um das Ganze zu vollenden.
    ToiToiToi!

    Ich muß jetzt erstmal innerlich wieder auf den Schlunzmodus umstellen.
    😉
    Der ToDoZettel immerhin ist schon geschrieben.
    Da ich möglicherweise ab Dezember wieder probiere, wollen ein paar Sachen in den nächsten zwei Wochen erledigt werden.
    Aber ich hab ja auch Zeit und Muße dazu.
    Hoffentlich.
    😉

    Nun erstmal ein richtiges WE genießen.
    Den eigenen Rythmus wiederfinden.
    Und dann loslegen.
    😉

    Gefällt 2 Personen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.