Sommer am Bodensee – Schweiz

Letztes Mal sind wir ja auf der Überlinger Seite bis nach Österreich gekommen.

Heute bewegen wir uns mal auf der Schweizer Seite.

Die Grenze lag ja nur einen Katzensprung von unserem Zuhause entfernt. Und unser erster Ausflug hinüber ging zur Burg Hohenklingen.

Von wo man einen ganz wunderbaren Ausblick auf das schöne Stein am Rhein hat.

Das Städtchen ist definitiv einen bis mehrere Besuche wert, mit seiner Autobrücke, von der man zum Schwimmen in den Rhein springen darf,

mit seinen wunderbaren Fassadenmalereien

und den schönen Fachwerkhäuschen der Altstadt.

Und auch das Klostermuseum hat seine Reize.

Von hier aus sind wir einmal zu einem Ziel vergangener Urlaube ausgeflogen, dem Schloß Hegi bei Winterthur, wo früher einmal eine Jugendherberge untergebracht war,

und von da aus gleich weiter zum immer wieder beeindruckenden Rheinfall bei Schaffhausen.

Ein anderes Mal sind wir von Konstanz das Schweizer Ufer hinaufgefahren bis Romanshorn, wo uns Onkel Willy den weltschönsten Regenbogen beschert hat.

Und dann gab es noch einen Ausflug zum wunderschönen Schloß Arenenberg,

wo Napoleon, der III. mit seiner Mutter gewohnt hat

und man manchmal das Gefühl hatte, man ist in Italien.

Die Schweizer Seite wäre auch einen ganzen Urlaub wert, wenn es dort nicht so kostspielig wäre, daß die Schweizer über die Grenze zum Einkaufen und Einkehren nach Deutschland kommen.

Habt einen schönen Tag! Und bleibt gesund!

*************************************************************