Schönen Sonntag!

Auch, wenn es regnet!

Habt es fein!

************************************************************************************************

16 Gedanken zu “Schönen Sonntag!

  1. Guten Morgen!

    Schnell mal mit Juris Hilfe den Bus aus der Garage geholt.

    Hier regnet es seit gestern ununterbrochen.
    Da ist ein AKNM das Beste, was einem passieren kann.
    Nach zwischenzeitlicher Planung hätte ich dieses WE ja WiederaufnahmeVorstellungen gehabt.
    Ich könnte jetzt grad nicht sagen, daß ich sehr traurig wäre, daß sie nicht stattfinden.
    😉

    Ich hab gestern Abend noch mit dem Kind telefoniert
    und sie war immer noch sehr adrenalingepusht
    und heilfroh, daß sie noch vor Ablauf des zweiten Konferenztages auf die Liste gekommen ist.
    Als die Konferenz um 22h in die Nachtpause ging, waren sie immer noch bei Listenplatz 42.
    🙄

    Macht es Euch heute schön und gemütlich, warm (jetzt gehen ja alle Heizungen wieder) und lecker!
    Und bleibt gesund!

    Gefällt 2 Personen

  2. Guten Morgen, 🙂

    ich finde, Juri hat das ganz toll gemacht. 🙂

    Dass das Kind noch immer aufgeregt war, kann ich gut verstehen.

    Hier tobt das Küchen-Chaos weiter und ich wurde von meiner Schwester ausgelacht, als ich ihr berichtet habe, dass ich zu wenig Hochschränke habe. 😉 Diese Massen von Sachen, die ich überall in der Wohnung deponiert hatte, ist echt schlimm… Ich will nochmal aussortieren vor dem Einräumen. 😉

    Gefällt 1 Person

        1. Wir mussten auch gerade lachen.. aber mehr, weil ich das Problem kenne 😉

          Guten Morgen erst einmal! Mit Juri in den Sonntag zu starten, ist eine feine Sache. Auch wenn mich der liebe Juri ein wenig an Willy und damit an den traurigen Start in diese Woche erinnert.

          Ich merke eh, dass die Woche mich echt geschafft hat:

          a)
          zuviel gearbeitet (jaja Elke, du hattest Recht, mit dem Schonen, aber nützt ja nichts, wenn die Arbeit einen unterschwellig nervt! Immerhin habe ich aus der Situation eine Lösung mit meinem Chef gefunden, wie wir das Problem besser in Griff bekommen, weil bei uns wirklich viel los ist: nur so als Beispiel: während meine Kollegin noch bei knapp 40 Urkunden neben dem Anwaltskram ist bin ich schon bei 130. Jede Urkunde muss vorbereitet und danach „abgewickelt“ werden, d.h. Ämter anschreiben, abrechnen, Formulare ausfüllen etc! Ich bekomme das so nebenher nicht mehr hin und habe daher jetzt wenigstens einen festen Tag in der Woche, an dem wir auch telefonisch nicht mehr erreichbar sind, damit ich mich nur auf diese Arbeit konzentrieren kann.)

          b)
          das Katzendrama am Anfang der Woche! Solche Dinge beschäftigen mich mit zunehmendem Alter immer mehr und man nimmt das mit auf die Arbeit und auch wieder mit nach Hause!

          c)
          der ganze Corona-Kram: sowohl organisatorisch, als auch die blöden Entwicklungen in der Freundschaft. Das alles zusammen war echt viel! Und dann haben wir am, Freitag noch mit dem Lippenbärkind ca. 120 volle Din A 4 Ordner von A nach B geschafft, ich habe zwar nichts getragen, aber sie von oben nach unten gehoben und das macht mein Rücken nur noch bedingt mit. Und heute meckert mein Kopf, weil der Nacken verspannt ist.

          Aber weil jammern nicht hilft, freue ich mich jetzt über den hübschen Juri, dass die BE ihren Listenplatz bekommen hat, dass Elke eine schöne neue Küche bekommen hat und gehe jetzt in den Wald zum Entspannen! Wenn das mal nicht ein schönes Anti-Kopf- und -Stress-Programm ist.

          Also habt es fein heute und bis später!

          Gefällt 1 Person

          1. Gottseidank hat der BE KEINEN Listenplatz.
            (Obwohl….B(estes)E(inzelkind) wäre auch eine schöne Abkürzung… 😉 )
            Reicht schon, daß wir immer mit der PR mitfiebern.
            😉
            Dann erhol Dich mal gut und entspann den Nacken und die Seele!

            Gefällt mir

            1. Die meinte ich :)))))))))))))))))))))) Ich werde definitiv älter! Und B(estes) E(inzelkind) stimmt ja auch 😉 Du hast halt zwei BE’s so einfach ist das! 😉

              Gefällt 1 Person

          2. Dann entspanne dich mal im Wald. 🙂
            Ich habe eben mal entspannt einen Tee getrunken und etwas gegessen. Mit vollem Bauch räumt es sich vielleicht besser. 😉

            Gefällt 2 Personen

              1. Die Stärkung hat geholfen. Ich habe ein neues Konzept, das besser ist. So bekomme ich evtl. doch alles unter. 😉 😉

                Gefällt mir

  3. Gestern gab es übrigens eine Senderauffrischung – siehe da, Eurosport 1 ist kostenfrei wieder drin. 🙂 Zu spät für den Wintersport, aber es freut mich.

    Gefällt 2 Personen

    1. Das klingt nach einem schönen Tag. 🙂

      Ich räume immer noch, habe aber immerhin das Arbeits- und Gästezimmer wieder in Normalformat verwandelt. Auch die Küchenutensilien aus dem Schlafzimmer sind wieder in Küche/Esszimmer gewandert. Da sieht es zwar noch aus, wie wenn eine Bombe eingeschlagen hat, aber der Rest ist wenigstens wieder schön. 🙂 Und die Küche wird….
      Leider läuft das Wasser nicht so gut ab. Das hatte ich in der alten Küche auch schon, überlege noch, wie das damals gelöst wurde. Aber ich kann alles nutzen, das ist die Hauptsache. Die Küchenleute kommen ja eh noch mal.

      Gefällt 1 Person

      1. Wahrscheinlich gibt es da einen ungünstigen Ablaufwinkel.

        In unseren vorigen Wohnungen war ich ja Fachfrau für Küchenabwasserprobleme und -katastrophen.
        Hier haben das dann die Fachmänner geregelt, weil ja auch Spül-und Waschmaschine jetzt in der Küche ablaufen.
        Aber ich erinnere mich an diverse Festivitäten, bei denen ich während des großen Spülgangs hinterher zwischenzeitlich unter der Spüle hing, um Schlimmeres abzuwenden.
        😉

        Dit wird allet!
        😉

        Gefällt 2 Personen

        1. Ich kenne das Problem, es haben sich schon Leute über das Abflusssystem gewundert, aber das liegt glaube ich wirklich ungünstig. Ich rufe morgen mal an….

          Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.