Sonntag, 09.05.21

Guten Morgen,

zum Muttertag gratulieren ich allen Müttern zu der Leistung, die sie erbracht haben! Mutter sein ist sicherlich wunderschön, aber auch wahnsinnig anstrengend und Mütter leisten wirklich eine ganze Menge!

Und zum Muttertag gibt es keine Mütter, aber Kinder zu sehen

P1210834
P1210835
P1210881
Ich wünsche Euch allen aber, egal ob Mütter oder nicht, einen wunderschönen und erholsamen Sonntag!
DSC_9336

27 Gedanken zu “Sonntag, 09.05.21

  1. Guten Morgen!

    Gute Mütter erkennt man ja auch an gelungenen Kindern!
    🙂
    Insofern ist das TB sehr tageskonform.
    🙂

    Hier ist alles bestens.
    Die beiden Roten sind irgendwann im Verlauf der Nacht einfach zur Tagesordnung übergegangen.
    Mona reichte, daß ihr Platz in meinem Bett nicht gefährdet war.
    Und Juri hat zwar den Neuzugang lange von der Diele aus im Blick behalten,
    aber irgendwann war er dann auch müde und hat seinen Lieblingsschlafplatz auf den Wollkartons eingenommen.

    Der kleine Lord selber hat die Näpfe leergefuttert und sich dann eine der Kratzbaumhöhlen auf der Wohnzimmerfensterbank ausgesucht.
    Da liegt er jetzt, weitgehend unbehelligt, wenn die blöde Mama nicht gerade Fotos machen muß:

    Alles sehr entspannt und sehr friedlich.
    Mal sehen, wann seine Hoheit auftaut.
    ist ja aber auch wirklich alles viel für so eine kleine Seele.
    Ich finde ihn jedenfalls wunderhübsch mit seinen Kajalaugen.
    🙂

    Das wird ein schöner Tag werden.
    Die Sonne scheint dazu.
    Nur der arme BE muß schon wieder ran.
    😦

    Habt es alle schön!

    Gefällt 2 Personen

  2. Guten Morgen, 🙂

    ich wünsche allen Müttern einen schönen entspannten Muttertag.

    Das sieht doch alles schon sehr gut aus mit Cedric. 🙂 Det wird, das glaube ich auch. Alles Liebe weiterhin für die Zusammenführung. 🙂

    Meine Knie streiken heute, aber es ist eh ein gemütlicher Sonntag angesagt. 🙂

    Gefällt 1 Person

  3. Jetzt hat er seine Höhle verlassen
    und weil er dabei sozusagen über die Katze laufen mußte,
    hat er sich einen Hieb eingefangen.
    Nun sitzt er erstmal wieder unter dem Schrank.
    Aber die beiden Roten sind nachwievor sehr entspannt mit seiner Anwesenheit.
    Außer er latscht drüber.
    😉

    Gefällt 2 Personen

    1. Ich denke, die Hiebe ab und zu am Anfang sind normal bei Katzen. Hat die Prinzessin damals auch verteilt, oder?

      Gefällt mir

      1. Die Prinzessin neigt dazu, spontan zu schlägern, wenn ihr was nicht paßt.
        Das ist nicht wirklich agressiv, aber heißt sozusagen „Obacht!“
        Und wenn so ein Schlaks über einen wegtritt, dann kann man schon mal Obacht rufen.
        😉
        Solange hier keiner knurrt, starrt und die Ohren anlegt, ist alles gut.
        😉

        Gefällt 1 Person

        1. Ich denke, es ist auch gut, dass du so entspannt bist. Würdest du wie ein aufgescheuchtes „Hühnchen“ rum laufen, wäre das sicher kontraprodutiv.

          Gefällt mir

          1. Das meinten die von der Organisation auch:
            Je entspannter man selber bleibt,
            desto weniger geraten die Tiere in Alarmzustand.
            Alles machen wie immer.
            Den Alteingesessenen das Gefühl vermitteln, es ändert sich nichts, außer es kommt was Schönes dazu.
            Und den Neuen Ruhe lassen, sich nach ihrem eigenen Rythmus zurechtzufinden.
            So machen wir das.
            🙂

            Gefällt 1 Person

            1. Das ist auf jeden Fall so: meine Katzen waren alle keine Ängstlinge und keine von meinen Katzen hatte Angst vor Besuch. Ganz im Gegenteil. Nur der große Mann mit Bart und Tasche wurde mit Vorsicht beäugt (Tierarzt)! Und selbst die Katze von einer Freundin, die bei uns mal drei Wochen zu Gast war und die man in ihrem Zuhause praktisch nie oder kaum zu Gesicht bekommen hat, weil sie immer im Kleiderschrank ganz hinten verschwunden ist, wenn Besuch kam, ist bei uns nach ein paar Tagen sogar dazu gekommen (zwar mit Abstand aber im gleichen Zimmer) als meine ehemaligen Kolleginnen zu Besuch waren. Wir waren aber auch viel entspannter und haben einfach ganz normal gelebt zu Hause. Da war sie dann auch entspannt!

              Gefällt 1 Person

    1. Das ist denke schon mal positiv, dass es frisst. Wäre er völlig verstört, was ich nicht glaube, würde er vielleicht gar nichts fressen.

      Gefällt mir

      1. Ich glaube, er ist eher empört als verstört.
        😉
        Anderthalb Tage im Bus….und dann biste am anderen Ende von Europa und bei völlig fremden Wesen…
        da hätten wir auch Akklimatisierungsprobleme,

        Gefällt 2 Personen

  4. Cedric hat übrigens morgen Geburtstag,
    da wird er ein Jahr alt.
    🙂
    Er sieht momentan nicht aus,
    als wolle er eine Party feiern.
    😉
    Aber vielleicht bekommt er wenigstens ein Geschenk.

    Gefällt 1 Person

    1. Och Gottchen, der ist ja noch „klein“. Da braucht er ja auch noch ein wenig bis er seinen Platz hat in der Gruppe, Aber das wird ganz sicher!!

      Gefällt 1 Person

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.