Dienstag, 14.09.21 – Zoo Rostock V

Moin moin,

da ich ja immer noch so viele Gorillafotos vom 29.07.21 habe, geht es heute damit weiter:

Zoo Rostock
Zoo Rostock
Zoo Rostock
Zoo Rostock
Zoo Rostock
Zoo Rostock
Zoo Rostock
Zoo Rostock
Zoo Rostock
Zoo Rostock
Zoo Rostock
Zoo Rostock
Zoo Rostock
Zoo Rostock
Zoo Rostock
Zoo Rostock
Zoo Rostock
Zoo Rostock
Das soll es für heute wieder gewesen sein. Habt es fein. 🙂

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
K1024_2008_0722Berlin0052

15 Gedanken zu “Dienstag, 14.09.21 – Zoo Rostock V

  1. Guten Morgen, 🙂

    wie Mojo so da gesessen hat und seinen Lauch geknabbert hat…. Da musste man sich doch verlieben. 😉 🙂

    Viel Arbeit, der 30.09. naht. Da ich gestern einkaufen war, ist nach dem Feierabend aber noch ein bisschen Zeit für die Terrasse, hoffe ich. Morgen soll dann Regen kommen.

    Habt einen schönen Tag. 🙂

    Gefällt mir

  2. Guten Morgen,

    ja da hast du Recht Elke, man ist sofort schockverliebt :)! So schöne Bilder. Das freut mich dann immer direkt zwei Mal: einmal freue ich mich über die tollen Bilder und das zweite Mal darüber, dass du nach dem letzten Coronajahr nun so viele schöne Eindrücke sammeln konntest und auch soviel Glück hattest mit dem Gorillanachwuchs überall!

    Hier ist es heute auch noch einmal schön. Gestern ging es mir nicht so gut, das waren noch die Nachwehen von den Sorgen von letzter Woche. Das kenne ich langsam schon: in den Stressmomenten ist der Körper nur auf „überleben“ eingestellt (klingt etwas drastisch), und danach kommen dann die Wehwehchen wie Magenschmerzen, Kopfschmerzen, etc. Gestern war es der Magen und heute Nacht habe ich mich verlegen und bin mit Kopfschmerzen aufgewacht. Ich hoffe, dass die Wärme heute Morgen und dann noch die Schmerztablette (da muss ich dann mit dem Magen aber immer aufpassen) nun ihr übriges tun und ich heute wenigstens die Mittagspause draußen verbringen kann. Gestern habe ich dem Lippenbärkind absagen müssen, was schade war!

    Ich wünsche Euch einen guten Start in den Tag!

    Gefällt mir

    1. Gute Besserung! Ich kenne „Verlegen“ ja auch. Das ist böse.

      Mein Ischias bessert sich, hat gestern nach dem Hochschleppen der Einkäufe aus dem Supermarkt mal wieder ein bisschen mehr gezickt, aber das ist auf dem richtigen Weg. Durch die unbewusste Schonhaltung merke ich aber das linke Knie wieder mehr. Hängt halt alles zusammen. 😉

      Auf jeden Fall hoffe ich, dass du schnell wieder auf die Beine kommst und die innere Ruhe findest. Dass Stress oft nachträglich ausbricht, kenne ich vom GJ-Abschluss. Danach geht erst mal nichts. 😦 Da kommt die Erschöpfung erst richtig raus.

      Gefällt 1 Person

  3. Guten Morgen!

    Mama und Kind Gorilla….einfach herzerwärmend!

    SO schön!
    Und geschmeckt hat es auch.
    😉

    Schönes Wetter ist hier auch.

    Und ich bin schon ins Schwitzen gekommen.
    Nachdem Cedric in seiner ersten Woche schon im Hinterhof stand, habe ich ja seinerzeit ein zweites Netz verknüpft.
    Als ich neulich mit Mona vom Tierarzt kam, sagte die Nachbarin:
    "Ach, ich hab in letzter Zeit öfter mal Katzen draußen rumspazieren sehen, waren aber nicht ihre, oder?!"
    Ich, im Brustton der Überzeugung:
    "Nein, das Netz sitzt."
    Und auf dem Weg nach oben dachte ich, ich hätte fragen sollen, wie die Katze draußen aussah.
    Heute morgen, ich bin grad dabei, Katzenfrühstück zu machen, Juri spaziert elegant übers Geländer.
    Und Cedy sitzt auf der Brüstung.
    JENSEITS des Netzes.
    😯
    Ganz hinten in der Ecke gab es offensichtlich noch eine Möglichkeit, unter dem intakten Netz durchzutauchen.
    Also wurden die Rabauken zum Essen nach innen gelotst.
    Und ich habe, noch vor dem ersten Kaffee, versucht, das Loch zu stopfen.
    ToiToiToi!
    Andererseits….ist ja auch schön, daß sich Cedric so schnell so zuhause gefühlt hat,
    daß er nicht weg will…nur manchmal spazieren.
    🙄

    So, nun kam ein langes Telefonat mit dem Kind dazwischen.
    Und jetzt trinke ich meinen zweiten Kaffee.
    Und dann fahre ich zum Möbelschweden….die letzte Kürmelecke in der Diele ist fällig.
    🙂

    Habt einen schönen Tag!
    Und bleibt gesund!

    Gefällt 1 Person

    1. Oh oh… Da hast du aber sicher einen Schreck bekommen. Wie schön, dass Katzen so trittsicher sind und auch immer nach Hause zurück wollten…. Aber es beruhigt sicher, die Lücken im Netz geschlossen zu haben. 🙂

      Dann mal gutes Shoppen beim Möbelschweden. 🙂

      Gefällt mir

    2. Oh da wäre mir das Herz stehen geblieben! Ich hatte das ja zwei Mal mit Paulchen. Beim ersten Mal, da war er noch klein, ist er ins Netz gesprungen, welches wir mit Dübeln und Schrauben „fest“ in der Balkondecke verankert hatten – dachten wir, denn plötzlich hing unser Paulchen in der Luft, weil sich ein Dübel gelöst hatte… Beim zweiten Mal hatte ich das Fenster offen gelassen ím Bad und die Tür auch, nur kurz, weil ich dachte, der Kater sei nicht in der Nähe! Als ich zurückkam, turnte er schon auf dem Fensterbrett herum. Eigentlich sollte das kein Problem sein, aber man hört ja doch immer wieder von Katzen, die aus dem Fenster gefallen sind. Seitdem bin ich sehr vorsichtig, wenn es darum geht, die Fenster offen zu lassen oder die Katze alleine auf den Balkon zu lassen! Gut, dass bei Euch alles gut gegangen ist!

      Gefällt mir

      1. Unsere erste Katze ist ja mal vom Balkon gefallen aus dem dritten Stock.
        Gottseidank nichts passiert.
        Und aus dem fünften Stock ist sie übers Dach abgehauen und erst ein halbes Jahr später wieder aufgetaucht.
        Damals war ich noch total blöd und uninformiert und dachte immer, Katzen passiert nix.
        🙄
        Aber man lernt ja dazu.
        Und spätestens, seit sich der Kater einer Kollegin bei einem Sturz vom Balkon fürchterlich verletzt hat, ist hier immer alles vernetzt.
        Gibt halt nur manchmal Löcher…. 🙄 ….und manchmal eine Katze, die sie findet.
        Bei uns können sie ja wenigstens nicht tief fallen,
        aber theoretisch könnten sie durch die Garageneinfahrten aus dem Hinterhof auf die Fahrstraßen laufen.
        Und das wäre natürlich der Gau!

        Gefällt mir

        1. Eben. Das ist auch meine Sorge! Und einer Nachbarin ist die Katze auch verunglückt. Aus dem Erdgeschoss. Wie das genau passiert ist, hab ich nicht gefragt. Vorsicht ist besser als Nachsicht. Und nachdem die Pauline damals ja auch von einer Wespe gestochen wurde auf dem Balkon, lasse ich Frau Line Plömps nun gar nicht mehr lange unbeaufsichtigt draußen! Kann ja auch mal das Maul treffen! Ist immer ein Diskussionspunkt bei Herrn Lippenbär und mir, aber ich bin eben lieber vorsichtig!

          Gefällt 1 Person

  4. Nachdem der Besuch beim Möbelschweden sehr erfolgreich verlief,
    hatte Gandalf auf der Rückfahrt tatsächlich einen neuerlichen Plattfuß…
    bei der Abfahrt von der Autobahn.
    Ich konnte mich mit Warnblinker und unter heftigem Rumpeln in eine nahe Tankstelle retten.
    Und mußte dann einsehen, daß die Zeiten, wo ich den Reifen selber wechseln konnte, definitiv vorbei sind….ich hab die Schrauben keinen Deut locker bekommen.
    Aber der ADACMann, der nach einer halben Stunde kam, der hat das im NullKommaNix hinbekommen.
    Die Zeiten, die auch definitiv vorbei sind, sind die, wo die anwesenen Männer zur Hilfe eilten.
    Außer einem müden Seitenblick konnte ich da nichts mehr ernten.
    😉
    Ich glaube, wir sollten uns doch mal neue Reifen leisten.
    😉

    Gefällt mir

    1. Oh weia…. Schon wieder einen Platten. 😦 Ich könnte auch keinen Reifen wechseln. Abgesehen davon, dass eh nur noch Flickzeug da ist. Aber ich denke, die Investition wäre bei euch wohl schon angebracht. 😦 😉

      Gefällt mir

        1. Ich konnte das auch, aber vor ca. 35 Jahren. 😉 Und heute mit den Schlagschraubern… Ich glaube, das bekommt niemand mehr einfach auf. Und die Gelben Engel sind ja wirklich toll. 🙂

          Gefällt mir

          1. Jedes Mal denke ich, so einen Schrauber hol ich mir auch.
            Und dieser Wagenheber!!!

            Ohne die gelben Engel wäre mein Autofahrerleben tatsächlich sehr viel unerfreulicher verlaufen.
            Wenn es wirklich mal schlecht lief, waren sie da und haben mich wieder auf die Straße gebastelt.
            😉

            Gefällt 1 Person

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.