Montag, 20.09.21 – Niedernberger Seen I

Guten Morgen, 🙂

am 28.08.21 war ich zum Blumen gießen bei der urlaubenden Schwesterfamilie. Diese Gelegenheit habe ich genutzt, einen Rundgang um den See zu machen. Ich habe euch den Weg schon mal gezeigt, aber eine Wiederholung kann ja nicht schaden. 😉

Niedernberger See
Niedernberger See
Niedernberger See
Niedernberger See
Niedernberger See
Niedernberger See

Bei warmen Temperaturen wäre Honisch Beach sicher proppenvoll gewesen. Nicht so bei 17 Grad…

Niedernberger See
Niedernberger See
Niedernberger See
Niedernberger See
Niedernberger See
Niedernberger See
Niedernberger See
Niedernberger See
Niedernberger See

Durch den Tunnel geht es zu einem weiteren See, dem Silbersee.

Niedernberger See
Niedernberger See
Niedernberger See
Niedernberger See
Niedernberger See
Niedernberger See
Niedernberger See

To be continued… Ich wünsche euch einen schönen Tag. 🙂

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

K800_2008_0722Berlin0341

11 Gedanken zu “Montag, 20.09.21 – Niedernberger Seen I

  1. Guten Morgen, 🙂

    der trübe Morgen kommt mit 11 Grad eher herbstlich daher. Die Meldung über ersten Schnee in den Alpen haben mich gleich mal den Räderwechseltermin in der Werkstatt Anfang Oktober machen lassen. Ich fahre ja immer schon mit den Winterreifen in den Urlaub.

    Ansonsten viel Arbeit, der Geschäftsjahresabschluss rückt immer näher…

    Kommt gut in die neue Woche. 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. Guten Morgen!

    Ein feiner See!
    Und ein feiner Spaziergang.
    Hat Wiederholungen durchaus verdient!
    Wir haben hier in der Nähe auch einen Silbersee.
    Der ist aber strenges Naturschutzgebiet und man sieht ihn so gut wie gar nicht beim Drumrumspazieren.
    Dafür darf man im benachbarten See, dem Grünen, sogar baden.
    😉
    Ich liebe Seen!

    Es ist hochnebelgrau und herbstlich kühl.
    Je nachdem, wann die Bilderrahmen eintreffen, geht es noch auf den Friedhof.
    Sonst mach ich das morgen.
    Am Abend jedenfalls lädt die beste Freundin zum Geburtstagsessen ins großartige Fischrestaurant.
    🙂

    Die letzte RHEINGOLD war schön und ein bißchen wehmütig.
    Ist ja durchaus nicht immer so, daß man bedauert, wenn die letzte Vorstellung ansteht.
    Aber diese haben wir alle sehr gemocht.
    Weil sie so besonders war. Und so erfolgreich.
    Und weil sie uns alle damit überrascht hat, daß wir sie mochten.
    Ich war nicht die Einzige, die sich das anfangs nur bedingt vorstellen konnte.
    😉
    Allerdings war es gestern im zweiten Teil wirklich arschkalt!
    Da wußte man genau, warum es die letzte sein mußte.
    😉

    Kommt alle gut in die Woche!
    Und bleibt gesund!

    Gefällt 2 Personen

    1. Das kann ich mir gut vorstellen. Ich war gegen 21 Uhr mal kurz auf der Terrasse und hätte keinesfalls draußen sitzen mögen. 😉 Aber schön, dass diese Vorstellungen alle so positiv gelaufen sind. 🙂

      Geburtstagsessen im Fischrestaurant klingt super. 🙂 Glückwunsch an die Freundin und lasst es euch heute Abend gut gehen.

      Ja, so Spaziergänge an Seen haben einfach was Tolles. 🙂

      Gefällt mir

  3. Guten Morgen,

    jetzt habe ich mir zum 2. Frühstück erst einmal die letzten drei TBs gegönnt. Feine Baumkängurus (die Anlage kenne ich noch gar nicht), feine Gorillen (gut, dass alle wieder gesund sind) und der Seespaziergang ist auch ein schöner! Vom Schneefall in den Alpen habe ich noch gar nichts gehört. Mag aber auch daran liegen, dass ich die letzten drei Tage weder Nachrichten gehört, noch gelesen habe. Am Freitag war Geburtstag (da soll ich auch noch einmal herzlich für die Gratulationen danken), am Samstag war Einkaufstag und es stand zudem Arbeiten und abends nur noch Entspannung auf dem Plan (wobei ich versucht habe, mir die Zehen zu brechen, was zum Glück nicht gelungen ist, aber ich habe jetzt auf drei Zehen einen fetten Bluterguss) und gestern waren wir mit den Lippenbärkind erst Tischtennis spielen udn später noch im Wald unterwegs (das Laufen ging zum Glück recht gut, was der vielen Pflege in der Nacht zuvor zu verdanken war). Nachdem wir das Lippenbärkind dann erst spät nach Hause gebracht hatten, war es dann schon zu spät um noch Nachrichten zu schauen. Da wurde nur noch die Katze bespasst und ansonsten bin ich auch schon wieder schlafen gegangen.

    Hier ist es auch recht kühl geworden und als wir das Lippenbärkind gestern in Beelitz abgesetzt hatten, hab ich doch schon sehr gefroren, obwohl noch 13,5 Grad waren. Das ist man gar nicht mehr gewöhnt. Es wird nun auch wieder geheizt im Büro, wobei das in meinem Raum zum Glück noch nicht notwendig ist.

    Ich wünsche Euch heute einen schönen Tag und Whis42per eine schöne Geburtstagsfeier heute Abend. Auch von mir unbekannterweise Glückwunsch an die Freundin!

    Gefällt mir

    1. Das mit den Zehen klingt ja nach viel Aua. Gute Besserung weiterhin! Es wundert mich, dass du damit gestern laufen konntest.

      Ich habe auch die Heizung angemacht, da die Sonne momentan fehlt und somit den Raum nicht wärmen kann. Und bei sitzender Tätigkeit ist es sonst zu kalt für mich. Frieren mag ich auch nicht mit kalten Füßen.

      Gefällt mir

      1. Es war nicht angeschwollen und ich habe die Nacht davor viel Schmerzsalbe und Arnika drauf gemacht. Zudem auch Arnikakügelchen eingenommen, was bei Schwellungen echt Wunder bewirkt. Gestern Abend habe ich dann gesehen, dass unter dem Nagel am großen Zeh sowie mittig bei den beiden daneben und innen am vierten Zeh kleine Blutergüsse sind. Ich hatte auch Turnschuhe an, die oben recht weich sind und weit vorne. Nicht meine Wanderturnschuhe!

        Gefällt 1 Person

        1. Dann kann ich es eher verstehen. Denn mit den festen Wanderstiefeln konnte ich mir das nicht vorstellen. Aber ich habe auch solche Turnschuhe, die so weich sind.

          Trotzdem: Gute Besserung weiterhin, auf dass die Blutergüsse zurück gehen. 🙂

          Gefällt mir

          1. Ich hoffe, der Nagel bleibt dran. Aber bislang hatte ich damit nie Probleme. Ich habe auch kaum noch Schmerzen, nur unter dem Nagel am großen Zeh merke ich es noch! Ich habe auch gleich gekühlt. Vermutlich gleich alles richtig gemacht und Glück gehabt!

            Gefällt 1 Person

            1. Das wünsche ich dir sehr. Bei mir ging dann mal der Nagel ab. 😳 😦 Aber ich habe damals auch nicht wirklich mich darum gekümmert. Skiurlaub mit 19 Jahren…. 😉

              Gefällt 1 Person

              1. Ich kenne das mit den Nägel noch gut von meiner Mutter, wenn wir die langen Wandertouren von mehreren Tagen gemacht haben. Dann ist durch den Wanderstiefel oftmals der Zehnagel abgegangen. Dem Lippenbärkind ist das auch schon passiert. Ich hatte bislang immer Glück! Schauen wir mal, das könnte ich jetzt ja nicht mehr aufhalten. Aber bislang sieht es gut aus!

                Gefällt 1 Person

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.