Montag, 23.05.22 – Tierpark Neumünster I

Guten Morgen, 🙂

am 01.05.22 starteten Jens und ich zu unserem Frühjahrsurlaub. Der Sonntag war zur Anreise nach Dänemark reserviert. ABER! Direkt an der A7 liegt ja Neumünster und man muss sich bei 870 km Fahrt auch mal die Füße vertreten. Also rein in den Tierpark und schauen, was Vitus und Larissa so machen. Seit 2017 leben die beiden Ex-Karlsruher nun schon im Norden.

Tierpark Neumünster
Tierpark Neumünster
Tierpark Neumünster
Hallo Larissa. 🙂
Tierpark Neumünster
Hallo Vitus!
Tierpark Neumünster
Die Anlage ist wirklich nicht die schönste in Deutschland, aber die Bären werden viel beschäftigt und man will auch um die ehemalige Braunbärenanlage, wo momentan Dingos erleben, erweitern.
Tierpark Neumünster
Tierpark Neumünster

Wir hatten so ein Glück, kamen gerade richtig zur Fütterung.

Tierpark Neumünster
Tierpark Neumünster
Tierpark Neumünster
Tierpark Neumünster
Tierpark Neumünster
Tierpark Neumünster
Tierpark Neumünster
Tierpark Neumünster
Tierpark Neumünster
Tierpark Neumünster
Tierpark Neumünster
Tierpark Neumünster
Tierpark Neumünster
Tierpark Neumünster
Tierpark Neumünster
Tierpark Neumünster

To be continued… Ich wünsche euch einen schönen Tag. 🙂

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

K1024_2008_0722Berlin0033

22 Gedanken zu “Montag, 23.05.22 – Tierpark Neumünster I

  1. Guten Morgen!

    Na, das war doch ein bärig gelungener erster Urlaubsstop!
    Die beiden Bärchen haben sich aber auch echt bemüht.
    😉

    Hier sieht das Wetter eher nach gemischt aus.
    Und Gewitter ist auch schon wieder angesagt.

    Mona geht es seit gestern gar nicht gut.
    Auch wenn Tierarztbesuche für sie wirklich das Allerschlimmste sind,
    kommen wir wohl nicht drumrum.
    Daumen wäre gut.

    Kommt Ihr gut in die Woche!
    Und bleibt gesund! Vor allem die risikobehaftete Elke!

    Gefällt mir

    1. Oh je, die arme Prinzessin. Dann geht lieber zum Doc. 😦
      Natürlich ist der Rudeldaumen für Mona fest gedrückt.

      Gefällt mir

  2. Guten Morgen, 🙂

    der Tag begann noch vor dem Wecker klingeln…. Den hatte ich mir auf 7.15 Uhr gestellt, aber schon um 7 Uhr waren Handwerker da, die oben etwas am Dach reparieren. Der Rolladen war zwar unten, aber die Tür gekippt, so wurde ich von der Unterhaltung der Dachdecker wach. Da es sich nur um 15 Minuten gehandelt hat, sei es verziehen. 😉 😉 😉

    Es hat geregnet. Dementsprechend wohl auch Halskratzen und Niesen. Die Pollen kamen runter. Im Moment merke ich sie sehr. Zur Sicherheit habe ich aber gleich einen Coronatest gemacht, der zum Glück negativ war. 🙂 Ich hoffe und wünsche, es bleibt auch so. Sonst geht es mir auch gut.

    Arbeit, Drogeriemarkt, Getränkemarkt. Mal gucken, ob ich die Einkäufe schon in der Mittagspause erledige, da für den Feierabend Gewitter gemeldet sind.

    Passt gut auf euch auf!

    Gefällt 1 Person

      1. Danke. 🙂 Ein Kollege meinte, vielleicht auch ein Kontakt in der S-Bahn. Da hatte ich ja die Maske auf und war nicht bei den Anderen. Die standen am Ausgang und ich saß wegen der Knie bei 2 jungen Frauen. Ich hoffe einfach mal.

        Gefällt mir

        1. Ich hatte ja, ich glaub es war Ende März, mal längeren Kontakt ohne Maske zu meiner am nächsten Tag positiv getesteten Schwester und hab mich nicht angesteckt.
          also: denke positiv. Und unsere Daumen hast du obendrein!!!!!

          Gefällt 3 Personen

  3. Jetzt freue ich mich, dass eine Hoffnung bestätigt wurde. 🙂
    Es war bekannt, dass die in Bremerhaven geborene und in Emmen lebende Lili umziehen wird. Durch den Umzug von Akiak nach Amneville nach der Geburt der Eisbärzwillinge in Rostock hatte Noria ja niemanden mehr zum Spielen. Jetzt bekommt sie Lili zur Gesellschaft. Der Zoo hat es auf Facebook öffentlich gemacht. 🙂

    Gefällt 4 Personen

  4. Die Anlage ist gegen früher schon richtig gut.
    Es mangelt halt an Geld.
    Hauptsache die Bären fühlen sich wohl.
    Ich freue mich sehr über euren Besuch in Neumünster und die Bilder.
    Bin früher gerne hingefahren, aber inzwischen ist es mir zu weit.
    Danke dir sehr und toi toi toi wegen der roten Kachel 🍀🍀🍀

    Gefällt 2 Personen

    1. Dankeschön. Die Pfleger kümmern sich auch wirklich sehr um ihre Bären. Das sieht man noch in einem anderen TB. Und wenn dann noch die alte Braunbäranlage mal dazu kommt, ist das wirklich eine akzeptable Haltung. Wichtig ist die Beschäftigung, denke ich.

      Gefällt 2 Personen

        1. Ja, wenn das Geld da wäre, hätten sie sicher schon etwas getan. Der Tierpark hat ja unter den monatelangen Schließungen wegen Corona sehr gelitten. Daher ist es wohl wie überall nicht besonders rosig…

          Gefällt 2 Personen

  5. Guten Nachmittag,

    so sehr ich mich auch über das schöne TB freue und der Kurzurlaub noch nachhallt, sind meine Gedanken natürlich bei der kleinen Mona! Ich hoffe, dass alles gut behandelbar ist. Ich weiß nur zu gut, wie sich das anfühlt. Aber ihr habt ja auch erst genug durch, so dass wir mal ganz fest den Rudeldaumen drücken, dass alles gut wird. Wenn ich an unseren Paule denke und wie schlecht es aussah, 2016, dann hat er nach der richtigen Diagnose und den entsprechenden Tabletten ja noch sehr gute drei Jahre gehabt. Wie alt ist Eure Mona?

    Danke für den Link zum Rügenbericht. Den schaue ich mir später an! Jetzt muss ich noch etwas fleißig sein und heute muckert auch mal wieder mein Magen. Das hatte ich jetzt eigentlich eine ganze Weile nicht mehr! Aber vielleicht waren die letzten Tage trotz allem etwas anstrengend. Bei Stress reagiert mein Magen nämlich sofort.

    Wann ist denn das MRT?

    Gefällt mir

    1. Dann gute Besserung für den Magen. Ich bin heute seit dem Nachmittag auch angeschlagen. Aber vom Kopf her. Je drückender die Schwüle wird, desto eher zieht sich „der Ring“ um den Kopf zu. Kenne ich aber und geht nachdem die Front durch ist, sicher wieder weg.

      Gefällt mir

  6. Nun sitz ich hier und warte auf das Ergebnis vom CT.
    Und weiß nicht, was ich machen soll, wenn sich der miese Verdacht bestätigt.
    Meine arme kleine Kämpfermaus.
    😦

    Gefällt 1 Person

    1. Das ist wirklich entsetzlich. Ich klammere mich für euch noch an die Hoffnung, dass er sich nicht bestätigt. Das hätte die arme Maus nicht verdient. 😦

      Gefällt mir

  7. Der leitende Tierarzt der Klinik hat mich angerufen,
    um mir mitzuteilen, daß bereits Brustwirbel und Rippen zersetzt waren.
    Wir haben dann gemeinsam beschlossen, sie nicht wieder wach werden zu lassen.
    Er hat dann gefragt, ob ich noch mal vorbeikommen möchte, um mich zu verabschieden.
    Und das habe ich getan.
    Sie sah wunderschön, sehr entspannt und sehr friedlich aus.
    Und ich habe mich bei ihr bedankt für die schöne Zeit, entschuldigt, daß ich nicht mehr tun konnte, und gebeten, Schmutzfuß zu grüßen.
    Als ich nachhause fuhr,
    brach die Sonne durch die Regenwolken.
    Da hat sie das wohl getan.

    Gefällt mir

    1. Definitiv hat sie das getan! Wenn ich ein Loch in den Wolken sehe, an dem die Sonne durchscheint, dann weiß ich auch immer, dass das ein Gruß von meinem Papa ist. Meine Oma hat mir schon als Kind immer gesagt, dass mein Papa da durchlächelt! Der Abschied ist wahre Größe! Du hast das Beste für die kleine Maus getan, was du tun konntest!

      Gefällt 1 Person

    2. Da bekomme ich schon wieder feuchte Augen. Das habt ihr richtig gemacht und sie wollte sich mit der Sonne bestimmt für die schönen Jahre bei euch nach ihrer Zeit als Straßenkatze bedanken. Da werden Schmutzi und sie sich einig sein, dass sie ein großartiges Zuhause hatten.

      Gefällt 2 Personen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.