Dienstag, 10.11.20 – Spaziergang in der Natur II

Guten Morgen, 🙂

heute zeige ich euch den zweiten und letzten Teil vom Spaziergang am 30.09.20 bei mir in der Gegend.

Spaziergang in der Natur
Spaziergang in der Natur
Spaziergang in der Natur
Spaziergang in der Natur
Spaziergang in der Natur
Spaziergang in der Natur
Spaziergang in der Natur
Spaziergang in der Natur
Spaziergang in der Natur
Spaziergang in der Natur
Spaziergang in der Natur
Spaziergang in der Natur
Spaziergang in der Natur
Spaziergang in der Natur
Spaziergang in der Natur
Spaziergang in der Natur
Spaziergang in der Natur
Spaziergang in der Natur

Danach ging es mir wirklich besser und der Stress der Woche fiel langsam von mir ab. 🙂

Ich wünsche euch einen schönen Tag. 🙂

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

K1024_2009_0221ZooBerlin0165

Dienstag, 03.11.20 – Spaziergang in der Natur I

Guten Morgen, 🙂

in 2 TBs nehme ich euch mit auf einen Spaziergang in der Natur. Als ich am 30.09.20 den Geschäftsjahresabschluss geschafft hatte, bin ich zum „Kopf frei bekommen“ bei mir in der Nähe gelaufen. Kommt einfach mit.

Spaziergang in der Natur
Spaziergang in der Natur
Spaziergang in der Natur
Spaziergang in der Natur
Spaziergang in der Natur

Natürlich habe ich diese Absperrung beachtet. Auf ein Hornissennest wollte ich nun wirklich nicht treffen. 😉

Spaziergang in der Natur
Spaziergang in der Natur
Lieber hier entlang… 😉
Spaziergang in der Natur
Spaziergang in der Natur
Der Waldkindergarten der Gemeinde
Spaziergang in der Natur
Spaziergang in der Natur
Spaziergang in der Natur
Spaziergang in der Natur
Spaziergang in der Natur
Spaziergang in der Natur
Spaziergang in der Natur
Spaziergang in der Natur

Von hier aus laufen wir dann im nächsten TB vom Spaziergang weiter.

Spaziergang in der Natur

Ich wünsche euch einen schönen Dienstag. Passt gut auf euch auf. 🙂

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

K1024_2009_0221ZooBerlin0204

Raus ins Grüne

Nach den vielen schönen Zoo – und BuGa-TBs der letzten Tage, geht es heute mal raus in Mutter Natur.  Manch einer mag es langweilig finden, aber mich entspannt es mittlerweile mehr als alles andere. Man hat keine langen Anfahrtswege, keine nervige Parkplatzsuche und es herrscht eine himmlische Ruhe. Abgesehen vom Vogelgezwitscher, Summen der Insekten und Mäuserascheln. Die Fotos sind vom 14.05.2015.

Ich wünsche euch einen schönen Donnerstag.

 

Medizin für die Augen I

Guten Morgen, :wave:

am Mittwoch war ich das erste Mal wieder mit der Kamera in der Hand unterwegs. Endlich! 😀 Ich gebe zu, dass ich es vermisst habe, zu fotografieren. Meine „Opfer“ waren diesmal Blumen und Wiesen und alles, was in der Natur sonst noch zu sehen ist. Es sind unheimlich viele Fotos geworden, ich hab sie mal in 2 Teile geteilt. Bei den meisten Fotos habe ich keine Ahnung, was ich da eigentlich für eine Wiesen- oder Strauchblume fotografiert habe, ich habe mich nur von „sieht schön aus“ leiten lassen. :))

K800_2011_0803Spaziergang0001

K800_2011_0803Spaziergang0002

K800_2011_0803Spaziergang0004

K800_2011_0803Spaziergang0007

K800_2011_0803Spaziergang0011

K800_2011_0803Spaziergang0013

K800_2011_0803Spaziergang0014

K800_2011_0803Spaziergang0015

K800_2011_0803Spaziergang0016

K800_2011_0803Spaziergang0018

K800_2011_0803Spaziergang0019

K800_2011_0803Spaziergang0022

K800_2011_0803Spaziergang0025

K800_2011_0803Spaziergang0027

K800_2011_0803Spaziergang0028

K800_2011_0803Spaziergang0029

K800_2011_0803Spaziergang0030

K800_2011_0803Spaziergang0033

K800_2011_0803Spaziergang0034

K800_2011_0803Spaziergang0037

Genug für heute. 😉 Morgen laufen wir dann weiter. Schönen Freitag. :wave:

Und weiter geht die Reise!

So bequem vom Sessel aus fahren wir heute nochmals rund um den Erdball.
Auch darf weiter gerätselt werden: wo, wer, was?

Und nach Herzenslust plustern gehört auch zum heutigen Programm
Viel Spass!

018

013

012

010

019

011

007

016

020

Das folgende Gedicht von Wilhelm Busch soll Euch in einen tollen Freitag geleiten:

Sie war ein Blümlein hübsch und fein,
Heil aufgeblüht im Sonnenschein,
Er war ein junger Schmetterling,
Der selig an der Blume hing.

Oft kam ein Bienlein mit Gebrumm
Und nascht und säuselt da herum.
Oft kroch ein Käfer kribbelkrab
Am hübschen Blümlein auf und ab.

Ach Gott, wie das dem Schmetterling
So schmerzlich durch die Seele ging.
Doch was am meisten ihn entsetzt,
Das Allerschlimmste kam zuletzt.

Ein alter Esel frass die ganze
Von ihm so heissgeliebte Pflanze.

Und ich sag tschüss – habt es fein!

Kommt mit!

Heute und morgen machen wir eine kleine Reise um die Welt respektive durch meine verkürzte Bildschirmschoner-Diaschau von gestern.
Da Rätsel immer wieder geschätzt werden, kann wer Lust hat, versuchen zu erraten: Wo, wer, was?
Und los gehts – steigt ein! 001

002 003

004

005 006

008

009

017

015

Es sitzt ein Vogel auf dem Leim,
Er flattert sehr und kann nicht heim.
Ein schwarzer Kater schleicht herzu,
Die Krallen scharf, die Augen gluh.
Am Baum hinauf und immer höher
Kommt er dem armen Vogel näher.
Der Vogel denkt: Weil das so ist
Und weil mich doch der Kater frisst,
So will ich keine Zeit verlieren,
Will noch ein wenig quinquilieren
Und lustig pfeifen wie zuvor.
Der Vogel, scheint mir, hat Humor.
aus: Kritik des Herzens (1874) von Willhelm Busch

Ich wünsche allen eine schöne Reise und morgen geht es dann weiter.
Bilder können selbtsverständlich geplustert werden.