Donnerstag, 30.04.20 – Zoo am Meer

Guten Morgen, 🙂

weiter geht es im schönen Zoo von Bremerhaven. Eine neue Runde wurde gedreht.

Mein Patenkind

Zoo am Meer, Bremerhaven

Bei den Schimpansen

Zoo am Meer, Bremerhaven

Zoo am Meer, Bremerhaven

Zoo am Meer, Bremerhaven

Zoo am Meer, Bremerhaven

Zoo am Meer, Bremerhaven

Die sibirischen Eichhörnchen

Zoo am Meer, Bremerhaven

Zoo am Meer, Bremerhaven

Zoo am Meer, Bremerhaven

Zoo am Meer, Bremerhaven

Zoo am Meer, Bremerhaven

Zoo am Meer, Bremerhaven

Zoo am Meer, Bremerhaven

Die „Otten“ 😉

Zoo am Meer, Bremerhaven

Zoo am Meer, Bremerhaven

Kea

Zoo am Meer, Bremerhaven

Die wunderschönen Pumas

Zoo am Meer, Bremerhaven

Zoo am Meer, Bremerhaven

Zoo am Meer, Bremerhaven

Es gibt noch mehr – aber auf anderen TBs. 😉
Ich wünsche euch einen schönen Tag.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

K1024_2008_1117ZooNov0095

15 Gedanken zu “Donnerstag, 30.04.20 – Zoo am Meer

  1. Guten Morgen!

    Da rundet man gerne mit.
    🙂
    Die Eichhörnchen waren aber sehr kooperativ.
    🙂
    Nur die Schimpansen scheinen anderweitig konzentriert.
    🙂
    Sehr schön!
    Gerne weiterdrehen!
    🙂

    Hier ist am letzten Tag des Monats schönstes Aprilwetter.
    Den Balkon freut’s, da grünt und blüht der Müll.

    Küchenblick:

    Oase:

    Und der Rhododendron blüht:

    Wenn wir nicht nach Schottland können und es in Deutschland zu voll wird, um zu verreisen,
    hier halte ich es auch aus.
    🙂

    Habt einen guten Donnerstag vor der Distanz in den Mai!
    😉
    Und bleibt gesund!

    Gefällt 1 Person

  2. Guten Morgen, 🙂

    endlich mal einen späten Gruß in den Bus gerufen. Der Monatsabschluss fordert mich momentan sehr. Ich hoffe, dass am Nachmittag das Gröbste geschafft ist.

    Die Heizungsbauer sind im Haus. Ich hoffe angesichts der fehlenden Sonne, dass die Reparatur klappt. Es ist frisch beim Sitzen. Und das muss ich nun mal beim Arbeiten. 😉

    Bis später. 🙂

    Dein Balkon ist wirklich eine Blüh- und Grünoase. 🙂

    Gefällt 1 Person

  3. Guten fast schon Nachmittag,

    ein feines TB mit so vielen wundervollen Bewohnern aus Bremerhaven. Die sind alle oberfein, vor allem der Kea der Erinnerungen weckt, aber auch dein Patenkind, die Otten, das wunderschöne Eichhörnchen oder die Pumas. Nach was haben denn die Schimpansen geschaut? Deren Aufmerksamkeit war ja arg von dir abgelenkt 😉

    Hier ist viel zu tun und daher muss ich mich auch schon wieder verabschieden. Ich hoffe, die Heizung konnte repariert werden!?

    Gefällt 1 Person

    1. Ich glaube, ein Schimpanse war oben im Ausguck. Deshalb vielleicht. 😉

      Ja, es wird langsam wärmer. 🙂 So heizen wie im Winter wird sie nicht, hat der Monteur zur Nachbarin gesagt. Aber mit 22,5 – 23 Grad ist ja gut leben. 🙂

      Gefällt mir

        1. Och, wenn ich verfroren bin, habe ich auch gerne mal 24 Grad. 😳 Nicht umweltfreundlich, ich weiß… Aber beim stundenlangen Sitzen am Schreibtisch fehlt die Bewegung, da kommt man schneller ans frieren.

          Jetzt beginnt mein langes Wochenende, ich habe den Monatsabschluss geschafft. 🙂

          Gefällt 1 Person

  4. Ich habe jetzt live auf phoenix die Pressekonferenz verfolgt, wo Mutti, Söder und Tschentscher, der erste Bürgermeister Hamburgs sich erklärt haben.

    Ich bin froh in Deutschland zu leben, wo die Politik versucht, das Land mit klugen Strategien durch die Krise zu führen. Es ist ein Spagat zwischen Lockern und Vorsicht. Und ich habe Mutti selten so engagiert und mit Empathie reden hören.

    Gefällt mir

    1. Aber die Spielplätze? Ausgerechnet?
      Und die Eltern sollen selber dafür sorgen, daß es nicht zu voll wird und die Kinder die Hygieneregeln einhalten?!
      Echt jetzt?!
      Das ist doch absurd.

      Ich fürchte, die ersten können schon wieder anfangen, Klopapier einzubunkern.

      Gefällt mir

      1. Tja, das ist wohl das Zugeständnis an die Familien. Aber an Abstand kann ich da auch nicht so wirklich glauben. 😦

        Aber am ALLERWENIGSTEN kann ich die pausenlose Frage hören: Können wir in den Sommerferien in den Urlaub fliegen? Nein, das kann jetzt noch keiner sagen. Wann kapieren die Leute das endlich. Man muss gucken, wie sich die Lage entwickelt.

        Gefällt mir

        1. Paul und Levi sind nun weder ausgemachte Rabauken, noch völlig weisungsresistent…
          aber wenn die spielen, dann ist schon an Abstand nicht zu denken, ganz sicher nicht an coronataugliches Husten und Schneuzen und an Masken schon mal gleich gar nicht.

          Das KANN nur nach hinten losgehen.

          Das wird schon in den Schulen nicht klappen.

          Sowas kann nur jemand denken, der keine Erfahrung mit Kindern hat, die über 10 Minuten hinausgeht.

          Gefällt mir

          1. Die Kinder finde ich am schwierigsten. Auf der einen Seite können sie den Abstand nicht halten, da bin ich mir auch sicher. Aber auf vielleicht sehr kleinem Raum dauerhaft die Kinder beschäftigen und noch arbeiten bringt sicher viele Familien und Alleinerziehende an ihre Grenzen. Die sind dann froh, wenn es einen Ort gibt, wo die Kinder sich austoben können. Wir werden sehen, ob es nach hinten los geht…

            Gefällt mir

            1. Die konnten im Gegensatz zu anderen Ländern doch die ganze Zeit raus.
              Da muß man dann eben vielleicht auch mal ein paar Meter neben dem Fahrrad oder dem Roller hergehen, statt nur vom Sofa auf die Bank.
              Oder in den Park.
              Oder den Wald.
              Niemand mußte zuhause festsitzen hier in Deutschland.
              Außer vielleicht in Bayern und im Saarland, die hatten ja so eine Art Ausgangssperre.
              Spielplätze sind auf jeden Fall GANZ schlecht…viele Leute, wenig Platz, Gedränge an den Geräten…
              für mich völlig unverständlich!

              Gefällt mir

              1. Klar ist das bei uns viel besser gewesen schon die ganze Zeit.
                Ich bin echt froh, dass ich das alles nicht entscheiden muss…

                Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.